Homepage Rezepte Wirsing süßsauer

Zutaten

1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer
6 EL Sonnenblumenöl
500 ml Gemüsebrühe
5 EL süßsaure Sauce (aus dem Asienladen)
3 EL Sojasauce

Rezept Wirsing süßsauer

Zum Wirsing süßsauer schmecken gebratener Tofu und Reis.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
350 kcal
leicht

Für 4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Wirsing putzen, vierteln und den Strunk entfernen. Kohl in 2 cm breite Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen.
  2. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Zwiebel würfeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken.
  3. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin andünsten. Wirsing zugeben und unter Rühren ca. 5 Min. weiterdünsten und mit Salz würzen. Mit Brühe ablöschen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 45 Min. köcheln lassen.
  4. Cashewnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren goldbraun rösten. Süßsaure Sauce und Sojasauce verrühren, unter den Wirsing rühren. Kohl mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gerösteten Cashewnüssen bestreuen. Dazu schmecken gebratener Tofu und Reis.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

So lala

Diese Variante schmeckt ganz gut und ist geeignet, wenn man nicht weiß, was man mit dem Gemüse machen soll. Ansonsten sticht es aber mit nichts heraus aus der Menge anderer Gemüsevarianten.

Süß-Sauer-Sauce und Sojasauce ...

schmeckt man nicht? Ich werde Kohl nun doch wieder auf meinen Speiseplan setzen. Traditionell gegart mag ich ihn nicht. Aber mit Asia-Saucen und Chili extrafein. Auch der Knoblauch passt dann sehr schön.

Nun ja

@Aphrodite, man schmeckt es schon, aber ich finde es jetzt geschmacklich nicht so überragend. Nette Variante, aber mehr nicht.

Ich fand die Nüsse drauf viel besser als die Sojasauce drin :-)

Anzeige
Anzeige
Login