Homepage Rezepte Veganer fermentierter Wirsing »Kimchi Style«

Rezept Veganer fermentierter Wirsing »Kimchi Style«

Was den Deutschen das Sauerkraut, ist den Koreanern Kimchi. Statt des üblichen Chinakohls wird hier Wirsing verwendet, wenn er bei uns im Herbst und Winter Saison hat.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
schwer
Portionsgröße

Für 1 Glas (ca. 30 Portionen)

Zubereitung

  1. Den Wirsing putzen, ein großes Blatt ablösen und beiseitelegen. Den Wirsing sechsteln, dann ohne Strunk in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Schüssel 750 ml heißes Wasser mit dem Salz vermischen.
  2. Die Hälfte der Wirsingstücke, 2 Lorbeerblätter und die Wacholderbeeren in das Glas schichten, die Hälfte des Salzwassers darübergeben. Den restlichen Wirsing sowie das dritte Lorbeerblatt ebenfalls in das Glas schichten. Mit dem übrigen Salzwasser begießen, alles mit einem Löffel herunterdrücken und das zurückbehaltene Wirsingblatt als Abschluss obenauf legen. Wenn nötig, etwas Wasser nachgießen, der Wirsing sollte komplett bedeckt sein. Zum Fermentieren das Glas 4 - 5 Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen. Einmal täglich den Deckel des Glases kurz öffnen.
  3. Nach Ende der Fermentierzeit das Salzwasser abgießen, Wacholder und Lorbeer entfernen und den Wirsing in eine große Schüssel geben.
  4. Für das Kimchi den Ingwer schälen und fein reiben oder fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln waschen und in ca. 1/2 cm breite Ringe schneiden. Ingwer, Frühlingszwiebeln, Chiliflocken, Paprikapulver, Reisessig, Reissirup sowie Tamarisauce mischen und über den Wirsing gießen. Mit den Händen gut vermischen und alles zurück in das Glas füllen. 500 - 600 ml Wasser angießen, bis der Wirsing komplett bedeckt ist.
  5. Der Kimchi-Wirsing könnte sofort gegessen werden, doch er wird immer würziger und besser, wenn man ihn noch einige Tage ziehen lässt. Kimchi entweder pur genießen oder als Vorspeise oder Beilage zu asiatischen Gerichten servieren.

Koreanische bzw. asiatische Küche ohne Kimchi? Unvorstellbar. Um in den köstlichen Geschmack des eingelegten, säuerlich scharfen Chinakohls zu kommen, müssen Sie aber nicht extra nach Korea reisen, sondern können ihn mit dem Koreanisches Kraut - Kimchi Rezept ganz einfach selbst zubereiten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Auf kulinarischer Entdeckungsreise durch Korea