Homepage Rezepte Zebrakuchen

Zutaten

Für den Teig

3 Eier
90 g Zucker
1 Prise Salz
75 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1,5 TL Kakaopulver

Für die Glasur

2 EL Puderzucker

Außerdem

neutrales Öl für die Form

Rezept Zebrakuchen

Das raffinierte Zebramuster des Biskuitteigs macht richtig was her und ist dabei genial einfach zubereitet.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
145 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Springform von 20 cm Ø (8 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform von 20 cm Ø (8 Stücke)

Für den Teig

Für die Glasur

Außerdem

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Nur den Formboden mit Öl einfetten und mit Mehl bestreuen.
  2. Für den Teig Eier, Zucker, Salz und 2 EL heißes Wasser mit den Schneebesen des Handrührgeräts hell und dickschaumig aufschlagen. Mehl und Backpulver mischen, ganz kurz unterheben, bis es nicht mehr sichtbar ist. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte vorsichtig das Kakaopulver ziehen.
  3. In die Mitte des Formbodens 1 EL hellen Teig setzen, jedoch nicht verstreichen. Auf den hellen Teig 1 EL dunklen Teig geben. So löffelweise weiterschichten, bis beide Teige aufgebraucht sind. Der weiche Biskuitteig fließt von selbst auseinander und bildet so das Streifenmuster. Den Teig im Ofen (Mitte) ca. 20 Min. backen. Herausnehmen und 5 Min. ruhen lassen. Den Kuchen dann aus der Form lösen und abkühlen lassen.
  4. Für die Glasur Zitronensaft und Puderzucker glatt verrühren und den Kuchen damit überziehen.

Form vorbereiten: Biskuitteig kann am besten am Formrand »hochklettern«, wenn man nur den Boden der Form einfettet. Da Biskuit nach dem Backen stärker als andere Teige an der Form klebt, muss man den Formboden nach dem Einfetten zusätzlich mit Mehl, Semmelbröseln oder gemahlenen Nüssen bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

originell, aber fehlt da nicht was?

Der Kuchen kommt gerade aus meinem Ofen, aber er ist nur ca. 2 cm hoch. Ist da was schief gegangen? Im Rezept steht ja kein Backpulver, ist der Kuchen deswegen nicht aufgegangen?

Biskuit

Liebe dekoreen,

hm. Könnte es möglicherweise daran liegen, dass Du das Mehl nicht per Hand und ganz vorsichtig untergehoben hast? So mag es Biskuit ja am liebsten und ist oft sehr entscheidend für die Teigkonsistenz. 

 

Wir geben zu, im Rezept kommt dies nicht wirklich deutlich rüber, auch das es sich um einen Biskuitteig handelt, wird erst spät erwähnt. Wir werden uns das Rezept am Montag auf jeden Fall nochmal genauer anschauen und evt. anpassen. 

 

Wir hoffen aber, dass der Kuchen trotz allem schmeckt?

 

Liebe Grüße, Dein Küchengötter-Team

vielleicht lag es daran?

Hallo Küchengötter,

vielen Dank für die schnelle Antwort. In der Tat habe ich das Mehl nicht von Hand untergehoben, sondern mit dem Rührgerät :( Bin halt doch ein blutiger Anfänger.

Der Kuchen hat lecker geschmeckt und die Ringe / der Zebralook sahen echt super aus, wie ein Profi! Von der Konsistenz her war der Kuchen wie so ein amerikanisches Toastbrot...

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

20 köstliche Kuchen-Rezepte unter 5 Euro

20 köstliche Kuchen-Rezepte unter 5 Euro

50 Rezepte für ausgefallene Kuchen

50 Rezepte für ausgefallene Kuchen

37 Rezepte für zuckerfreie Kuchen

37 Rezepte für zuckerfreie Kuchen

Login