Homepage Rezepte Zitronenbrezeln

Zutaten

200 g Mehl
75 g Zucker
¼ TL Salz
1 Ei
100 g kalte Butter
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
2 EL Puderzucker

Rezept Zitronenbrezeln

Rezeptinfos

60 bis 90 min
40 kcal
mittel

Für 50 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 50 Stück

Zubereitung

  1. Die Zitrone waschen, Schale abreiben. Aus Mehl, Zucker, Salz, Ei, Butter, Zitronenschale und Vanillezucker rasch einen Teig kneten. Den Backofen auf 180° vorheizen (Umluft 160°). Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  2. Den Teig zu Rollen formen und diese in 50 Stücke schneiden. Aus jedem Stück einen dünnen Strang rollen und direkt auf dem Backpapier zu einer Brezel formen.
  3. Im Backofen (Mitte) in 6-8 Min. hellgelb backen. Auf einem Rost abkühlen lassen. Die Zitrone auspressen. Aus dem Puderzucker und 2-3 TL Zitronensaft einen Zuckerguss rühren. Die Brezeln damit bestreichen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Persönliches Mengenproblem

Man könnte meine Kekse als Zitronige Zitronenbrezeln bezeichnen: ich habe bei dem Zitronensaft statt TL EL gelesen. Entsprechend irritiert stand ich vor der Angabe des Puderzuckers und habe mich gefragt, wie daraus bloß ein Zuckerguss entstehen soll. Die Lösung: eine halbe Packung Puderzucker und der Glaube, dass es sich nur um eine hauchdünne Aromaschicht statt "vernünftigen" Guss handeln soll. Trotz dessen schmecken die Kekse, wobei sie meiner Meinung nach mit weniger Zitrone gewinnen.

 

Auch bei dem Teig hatte ich ein Mengenproblem. Ich habe nur etwa 30 Kekse herausbekommen, wobei mir die auf dem Originalfoto hinzu aus längeren Strängen zu bestehen scheinen. Vielleicht liegt es auch an der Dicke, dass sie nicht so knusprig wie erhofft wurden.

Nächstes mal werde ich auch so einen schönen Dreher hereinmachen. Das Brezel-Formen hat Spaß gemacht.

Hihi

da würde ich gerne mal zusehen, wie aus 2 El Puderzucker ein Guss für 50 Brezeln fabriziert wird. 

Liebgewonnen

Je mehr ich von den Keksen (über Tage verteilt) gegessen habe, umso besser gefallen sie mir. Gerade bei den sommerlichen Temperaturen passt es doch mit der Zitrone sehr gut.

 

@Rinquinquin: Na, die 2 EL Puderzucker stehen ja tatsächlich so im Rezept. Irgendwann werde ich es nochmal (vermutlich wieder unter schmunzelndem Kopfschütteln) ausprobieren, aber dann mit dem richtigen Verhältnis zu dem Zitronensaft. Aber erst mal sind andere Kekse dran.

Anzeige
Anzeige
Login