Rezept Zwiebelgulasch mit Paprika, Sauerkraut und frischem Majoran

Hier eine Variante des Szegediner Gulasch. Sie kommt aus dem Ofen und darf bei milden Temperaturen ganz sanft vor sich hin schmoren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Niedrig Temperatur
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 490 kcal

Zutaten

300 g
1 TL
edelsüßes Paprikapulver
1 TL
Rosenpaprika, scharf
6 EL
Pflanzenöl
1 TL
2 EL
Tomatenmark
500 ml
trockener Weißwein
750 ml
Gemüsefond oder Bratenfond
2 Zweige
Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 120° (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Fleisch kalt abbrausen, mit Küchenpapier trockentupfen und in 4 cm große Würfel schneiden (je 40-50 g schwer).

  2. 2.

    Zwiebeln und Knoblauch abziehen, in dünne Streifen schneiden und beiseite legen. Die Fleischwürfel in einer Schüssel mit Kümmel, den beiden Sorten Paprika sowie Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben und gut durchmischen.

  3. 3.

    4 EL Öl in einem Topf (28 cm Ø) erhitzen und die Hälfte des Fleisches darin ringsherum 5 Min. anbraten. Herausnehmen und das übrige Fleisch im restlichen Öl 4-5 Min. braten. Fleisch beiseite stellen.

  4. 4.

    Zwiebeln und Knoblauch in den Topf geben, mit Zucker bestreuen und bei mittlerer Hitze 2 Min. hellbraun karamellisieren. Das Tomatenmark einrühren und 3 Min. rösten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen, ganz einkochen lassen und den Vorgang 2-3-mal wiederholen. Den restlichen Weißwein und die Gemüsefond dazugießen. Fleischstücke einlegen und aufkochen lassen. Die Kartoffeln waschen, schälen, mit einer Küchenreibe fein in die kochende Sauce reiben und alles durchrühren.

  1. 5.

    Das Gulasch abgedeckt im Ofen (Mitte) in 3 Std. weich schmoren. Dabei das Fleisch mehrmals in der Sauce wenden und mit einer Fleischgabel prüfen, ob es weich ist.

  2. 6.

    Den Topf herausnehmen. Das Sauerkraut in einem Sieb kalt abbrausen, abtropfen lassen, in das Gulasch rühren und 5 Min. bei mittlerer Hitze erwärmen. Den Majoran waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und grob schneiden. Das Gulasch mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Den Majoran einrühren.

  3. 7.

    Den Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Die saure Sahne in einer kleinen Schüssel glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Schnittlauch verfeinern.

  4. 8.

    Das Zwiebelgulasch auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit einem Klacks saurer Sahne servieren und z. B. mit 1 Zweig Majoran garnieren. Als Beilage passen gestampfte Kartoffeln oder Salzkartoffeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Famos!

Ein wirklich sehr leckeres Gericht. Das Fleisch ist butterweich und zergeht auf der Zunge. Lecker!

Ich habe das Sauerkraut allerdings schon nach zwei Stunden mit zum Gulasch gegeben. Find ich besser, wenn es schön mitschmurgeln kann.

:)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login