Rezept Käsesahne-Brownies

Das könnten die neuen Lieblingsbrownies werden: optisch ein Hingucker und geschmacklich eine Wucht.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
31
Kommentare
(61)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Kastenform von 20 cm Länge (8 Stück)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kleine Kuchen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 250 kcal

Zutaten

50 g
Bitterschokolade (70 % Kakaomasse)
50 g
1
Ei
100 g
Zucker
50 g
40 g
Zucker
1
Ei
20 g

Zubereitung

  1. 1.

    Form mit Backpapier auslegen. Backofen auf 175° vorheizen. Schokolade hacken und mit Butter im Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen, das Ei verquirlen, mit dem Zucker unter die Schokomasse rühren, zuletzt das Mehl unterrühren.

  2. 2.

    Für die Frischkäsecreme sehr weiche Butter und Frischkäse mit einem Schneebesen verrühren. Zucker und Ei, zuletzt das Mehl unterrühren.

  3. 3.

    Den Schokoladenteig in die Form streichen und die Frischkäsecreme daraufgeben. Mit einer Gabel die Teige so verrühren, dass eine Marmorierung entsteht. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) 30-35 Min. backen. Der Teig soll noch weich sein. In der Form abkühlen lassen, dann mit Hilfe des Backpapiers aus der Form lösen und in acht Stücke schneiden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(61)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Blaubeere5455
Wiederholungstaeter

Heute habe ich meine Freundin mit diesem Leckerbissen überrascht, auch sie war begeistert.

Die Zutaten sind schnell zusammengerührt und das Ergebnis ist super.

emma
super :)

sind echt super und klappen auch mit quark xD und man sollte sie einfach geniesen statt hier rumzuheulen wie viiiel kalorien sie haben...

Gofrette
1 Tag stehen lassen...

danach schmecken die brownies noch besser!

sannexyz
Denn sie wußten was sie tun....

...daß die Brownies viele Kalorien haben kann man sich ja an fünf Fingern und der Zutatenliste ablesen ;-) aber das sind sie absolut wert und vor allem sehr einfach zu machen! Die gibts auf jeden Fall bei uns auch wieder.

Bettina Müller
Sooo gut!

So schnell und so verdammt lecker. Das werden garantiert neue Stammgäste in meinem Backofen.

Nachdem alle so geschwärmt haben musste ich Sie auch mal testen!

Also ich habe zwei Kastenformen gebacken und wollte Sie meinem freund mit zur Arbeit geben. Letzendlich waren Sie so gut das es nur noch eine zur Arbeit geschafft. Sie sind köstlich und machen einfach nur süchtig. Außerdem sind Sie im handumdrehen zubereitet

HellaS
Das war's mit den guten Vorsätzen...
Käsesahne-Brownies  

...aber dieses Rezept konnte ich nicht unversucht lassen ;-)

Nachdem ich hier alle Kommentare gelesen hatte, habe ich die Brownies etwas abgewandelt gebacken: für den Teig habe ich Chili-Zartbitterschokolade (52%) und nur die Hälfte Zucker (50 g) genommen. Den Frischkäse habe ich durch Magerquark ersetzt und statt Mehl eine halbe Tüte Vanille-Puddingpulver (20 g) in der Masse verrührt. Das Ganze in einer kleinen Silikon-Kastenform gebacken (das erspart das Backpapier), war nach genau 35 Minuten fertig.

Dieser schnelle 'Mini-Kuchen' ist echt KLASSE!!!

 

Höhlentier
Ganz okay, aber nicht umwerfend

Gestern mit der angegebenen Zutatenmenge in einer 30 cm Kastenform gebacken, Backzeit ca. 40 Min. bei 175°C Ober-Unterhitze. Brownies sind viel zu süß, werde das nächste Mal nur die Hälfte Zucker nehmen. Außerdem geschmacklich etwas platt, da fehlen Aromen wie Zitrone oder Vanille in der Käsefüllung. Auch werde ich beim nächsten Versuch eine höherprozentige Schokolade nehmen, um den Geschmack zu intensivieren (hatte 70%, werde 85% versuchen). Zu überlegen ist auch, ob es wirklich notwendig ist, in den bereits sehr sahnigen Frischkäse Butter reinzuhauen, außer man bräuchte es für die Konsistenz. Geschmacklich besser wäre vielleicht etwas Säuerliches wie Quark, Schmand, saure Sahne oder so, das würde auch ein gutes Gegengewicht zu der penetranten Süße ergeben.

Sehr lecker!

Heute gebacken und zwar mit norwegischem Frischkäse...Ging auch und die Brownies sind wirklich oberlecker. Erinnern aber ein wenig an russischen Zupfkuchen ;)

karlchen
Unglaublich lecker
Käsesahne-Brownies  

Normalerweise verkneife ich mir solche kalorienreichen Leckereien immer. Nachdem @zimtstern allerdings so davon geschwärmt hat, musste ich sie dann doch probieren. Sie schmecken wirklich unglaublich lecker. Mein Neffe ich Schokoholik, ich habe ihm die Hälfte mitgegeben. Bin mal gespannt, wie sein Urteil ausfallen wird.

zimtstern
Sind die guuuuuuuuuuuuuuut!!!!!
Käsesahne-Brownies  

Wenn man bedenkt, dass so ein kleines, unschuldiges Stückchen schon 250 Kalorien hat... Wahnsinn!!! Ich hab trotzdem gleich drei gegessen (sie sind einfach zu gut!!!), wer also Angst vorm Zunehmen hat, sollte sie besser nicht backen!

Im Buch war der Tipp, unter die Frischkäsecreme das Mark einer Vanilleschote zu rühren. Kann ich nur empfehlen!

 

Killer

Beim ersten Versuch gelungen, bis auf die Marmorierung. Mehr als ein Stückchen kann man aber wirklich nicht essen. Und das, trotz reduziertem Zuckeranteil sowohl im Schokoladenteig und in der Käsehaube. Hab insgesamt 50% weniger Zucker genommen, aber das nächste mal werd ich wohl noch mehr einsparen.

Ansonsten echt stark! Haben allen hier geschmeckt und sind sehr schnell zubereitet. Top!

Lecker Schokoladig!
Käsesahne-Brownies  

Ich kann mich nur allen positiven Kommentaren anschließen: ein richtig leckerer und empfelhenswerter Kuchen!

Yasemini
Nicht lange haltbar ;-)

Das Rezept habe ich jetzt schon sehr lange vor mir hergeschoben.        Aber heute ENDLICH habe ich es geschafft.

Ich habe auch die doppelte Menge in einer                              quadratischen Form 25 x 25cm genau nach Rezept gebacken.

SUPERLECKER UND WIE IM KOMMENTAR BEREITS GESCHRIEBEN NICHT LANGE HALTBAR!!!  Die Brownies waren genauso schnell weg, wie sie da waren.

muffinval
klassiker

diese brownies sind bei uns mittlerweile ein klassiker. jeder, der sie probiert, liebt sie! ich mach sogar aber die 4-fache menge auf einem großen, tiefen backblech.

 

wem sie zu fettig sind, probierts doch mal mit frischkäse der nur 0,2% hat oder so! sind immer noch lecker!

Easy-Lecker

Habe diese Brownies heute gebacken und ich finde sie total einfach und natürlich super lecker! Hatte keinerlei Probleme wegen flüssig und so, hab sie allerdings nach beschriebener Backzeit im abgeschalteten Ofen (wie ich es meist beim backen mache) noch ca. 10 Minuten drin gelassen-sie waren perfekt! Meine Gäste konnten nicht genug davon kriegen!

Suuuuuper lecker!

Einfach genial, kommt immer gut an bei Groß und Klein!

HappySue
Super lecker

Nicht umsonst eines der beliebtesten Rezepte hier! Total lecker. Vorallem der dunkle Schokoteig. Den mache ich demnächst mal in doppelter Menge ohne die Frischkäsecreme. :-)

MadameLecker
Ich habe mich dran gewagt ...
Käsesahne-Brownies  

und diesen Teig in Muffinpapierförmchen gebacken. Ein wenig Angst hatte ich vor der Verarbeitung der Schokolade, das aber ist mir sehr gut gelungen. Mein Sohn hat mindestens sechs Muffins von den 12en zum Frühstück vernascht. Ich mag dieses Rezept sehr und kann es nur weiter empfehlen. :)

So Gut!

Diese Brownies halten was sie versprechen, sind echt auf dem besten Weg zu den Bevorzugten ihrer Art! Ich liebe Schokolade und ich liebe Käsekuchen, nächstes Vorhaben ist eine Dough-Variante des ganzen. Kann das Rezept sehr empfehlen!!

nur "gesündere" Zutaten zu Hause...

Brownies sind halt mal ein etwas üppigeres Dessert - keine Frage. Ich habe sie zuerst nach dem Original-Rezept gebacken - und musste dafür extra einkaufen, weil ich weißes Mehl, Haushaltszucker etc. eher selten daheim habe. Beim zweiten Versuch habe ich dann überlegt, ob ich die Brownies denn auch mit den Zutaten backen könnte, die ich immer daheim habe. Für alle, die sich das Gleiche fragen: es hat funktioniert! :) Und zwar mit folgenden Mengen:

 

60 g Bitterschokolade (ich verwendete Maestrani 72% - Schokolade)
30 g Butter
1 Ei
75 g Fruchtzucker
50 g Dinkelvollkornmehl

20 g weiche Butter
75 g Frischkäse (fettreduziert mit 45% F.i.T.)
30 g Fruchtzucker
1 Ei
20 g Dinkelvollkornmehl

 

 ...und das spart nebenbei zumindest auch noch ca. 40 kcal pro Stück.

Meinem Mann hat diese Abwandlung übrigens sogar noch viel besser geschmeckt als das Original :)

Eine Bombe.

Nicht schlecht aber halt schon eine extrem schokoladige, uppige Bombe. Wer keine so üppigen Sachen mag den wird schlecht werden.

Maike Damm
P.S.

Oben seht Ihr ein "Riesenbrownie" - zum Abkühlen noch in der Form, danach hab ich es in 8 kleine Brownies geteilt. Hätte aber auch das große verdrücken können, so lecker war das;)

Maike Damm
Käsesahne-Brownies vom Feinsten!
Käsesahne-Brownies  

Liebe Küchengötter, das sind auf jeden Fall die leckersten Brownies, die ich je gemacht habe! Ich habe mich allerdings ganz streng ans Rezept gehalten, das mit dem "Zutaten verdoppeln" haut wohl in diesem Fall nicht so wirklich hin. Aber auch so kamen acht prächtige Stücke dabei raus!

na ja.........

Habe die Brownies in der doppelten Menge gebacken. Die Backzeit habe ich mehr als verdoppelt. Der Geschmack ist ganz gut. Allerdings waren sie mir insgesamt zu schwer, irgenwie wirkten sie sehr fettig. Nochmal werde ich sie nicht machen.

Superlecker... hhmmm

Ich habe das Rezept genau so ausprobiert, wie angegeben. Allerdings hat meine Eieruhr nicht geklingelt und da habe ich die Brownies nach Gefühl rausgeholt. Sie waren innen noch leicht flüssig... uns sowas von superlecker.

Ich kann nichts dazu sagen,

ich habe das Rezept noch nicht ausprobiert.

bookgirl2504
mit Orangenschoko

ich hab keine normale dunkle Schoko genommen, sondern eine mit Orangenstücken, schmeckt auch saugut.

Backzeit

Wir hatten diese unglaublich leckeren Brownies bei doppelter Menge 45 min bei 175 Grad im Ofen in einer normalen runden Backform und sie waren perfekt!!! :) In den Schokoteig noch Walnüsse dazu... hmmmm

Backzeit II

Also nachdem ich das ganze so nachträglich nochmal ca. 40 min in den Backofen geschoben habe (160° und mit Alufolie abgedeckt, damit es nicht verbrennt), sind die Brownies jetzt zwar immernoch ziemlich feucht, aber zumindest bekommt man vom rohen Teig keine Bauchschmerzen. :-)

Geschmacklich sind die Dinger echt lecker, ich muss das Ganze bei Gelegenheit nochmal neu angehen. Vielleicht klappt es ja dann besser! :-)

Backzeit

Hallo!

Ich habe gerade die Brownies gebacken, allerdings mit der doppelten Menge an Zutaten und dann entsprechend in einer großeren Form (quadratisch, ca. 25*25 cm) gebacken.

Leider sind sie überhaupt nicht ausgebacken, obwohl ich sie schon länger im Ofen gelassen habe.

Wo könnte mein Fehler liegen?

Ich habe jetzt einen waghalsigen Versuch gestartet: Nach den Auskühlen nochmal nachbacken... Bin mal gespannt was das wird!!!

LG Caro1783

PS: Und so eine schöne Marmorierung hab ich auch nicht hinbekommen...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)