Rezept Krabbensülze

Eine norddeutsche Delikatesse: eine Sülze mit Möhren, Zucchini und Krabben auf leckerem Pumpernickel.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 8 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 min Zubereitung
60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 160 kcal

Zutaten

1 EL
Öl
1/2 l Fisch- oder Gemüsefond
4 EL
trockener Wermut
Salz
8 Blatt
weiße Gelatine
150 g
2 EL
Balsamessig
4 EL
Öl
8 Scheiben
Pumpernickel

Zubereitung

  1. 1.

    Möhre und Zucchini waschen, putzen und sehr fein würfeln. Im heißen Öl kurz anbraten, mit Fond ablöschen und ca. 3 Minuten garen.

  2. 2.

    Auf ein Sieb geben, Fond dabei auffangen. Fond durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb gießen. 50 ml davon beiseite stellen. Restlichen Fond mit Noilly Prat, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und im heißen Fond auflösen. Etwas abkühlen lassen.

  3. 3.

    Gelierflüssigkeit kalt stellen, bis sie leicht zu gelieren beginnt. Inzwischen Schnittlauch waschen, trockentupfen, in Röllchen schneiden.

  4. 4.

    8 Dessertformen kalt ausspülen. Krabben, Gelierflüssigkeit, Gemüse und Schnittlauch einschichten, ca. 3 Stunden kalt stellen.

  1. 5.

    Geputzten, gewaschenen Rucola zerpflücken. Essig, Öl und 50 ml Fond verrühren, abschmecken, zugeben. Joghurt mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

  2. 6.

    Pumpernickelscheiben in Größe der Förmchen ausstechen. Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen. Sülze auf die Brotscheiben stürzen. Alles anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Hier könnte dein Kommentar stehen ...