Wünsch Dir was: Oeufs Cocotte fürs Osterfrühstück

Oeufs Cocotte sind eine praktische Variante zum Frühstücksei, die sich wunderbar nach persönlichem Geschmack variieren lässt. Perfekt für das Osterfrühstück!

Wünsch Dir was: Oeufs Cocotte fürs Osterfrühstück
1
Kommentare
Nicole Stich

 

Nun steht also das vorerst letzte, universell zelebrierte, kulinarische Traditionsfest für die nächsten Monate an, diesmal hat sich der Osterhase angekündigt. Auch wenn die goldenen Armeen aus Schokohasen bereits seit Januar die Supermarktregale bevölkern, zumindest bei mir hat sich erst mit den zarten Frühlingsboten der letzten Tage (Sonne scheint! Bäume spriessen! Straßencafes sind voll!) eine leichte Vorfreude auf Ostern eingestellt. Und so beginnt nun also langsam die Planung des obligatorischen Osterfrühstücks mit Freunden und/oder Familie…

 

Unsere Redaktion war da natürlich schon viel früher dran und es mangelte diesmal wahrlich nicht an Wünsch‘ Dir was-Ideen. In den vergangenen Jahren hatten wir einen Osterzopf mit Chorizo, besonders süße Safran-Osterhasen oder auch einen wunderbar dekorativen fruchtigen Osterzopf aus Petras Backstube. Deshalb wäre diesmal ein wenig Kontrastprogramm gar nicht schlecht, vielleicht ganz klassisch etwas mit Eiern?

 

Zu einer richtigen Frühstückstafel gehören Eier unbedingt dazu, sei es als Rührei, Spiegelei oder Omlett. Einen Nachteil vereinen alle drei auf sich, sie sollten eigentlich immer à la minute zubereitet werden, was sich schon ein wenig schwierig gestalten kann, wenn man ein Dutzend hungrige Freunde um den Ostertisch versammelt hat.

 

Wie wäre es statt dessen mit Oeufs Cocotte? Dazu werden Eier einzeln in schmucken Porzellanförmchen oder ausgedienten Jogurtgläschen in einem Wasserbad im Ofen gegart, ein Bett aus leicht gebräunten Zwiebeln, Speck und Creme fraiche sorgt für ein fantastisches Geschmackserlebnis. Wer experimentierfreudiger ist, kann auch Käse, Kräuter oder saisonales Gemüse (am besten klein geschnitten und angeschwitzt) zugeben. Das Wasserbad lässt das Ei langsam stocken, im Idealfall ist das Eiweiß geschmeidig fest und der Dotter flüssig bis wachsweich. Besser kann ein Tag eigentlich gar nicht beginnen!

 

Und was gehört für euch unbedingt zu einem schönen Osterfrühstück – oder brunch? Natürlich viele Eier, aber in welcher Form? Die Oeufs Cocotte sind eine tolle Alternative, in ihren Portionsgläschen machen sie optisch was her und zergehen dabei förmlich auf der Zunge – hier geht’s zum Rezept.

 

 

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Nette Idee.

Ich habe einen riesigen Respekt vor dem idealen und perfekten Ei. Hier schon mehrfach diskutiert als Karlchen seine kreativen und handwerklichen Ideen niederschrieb.

Eier im Glas? - Nichts einfacher als das. Getraut habe ich mich aber noch nicht so richtig. Theoretisch weiß ich ja wie es geht. Möchtest Du ein Ei?! - "Ja, aber ohne das Gelbe da drin!" - Das Eiergratin für meine Tochter und das Oeufs Cocotte für mich! 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login