Marmeladen ohne Zucker – 6 einfache Rezepte

In handelsüblichen Marmeladen verstecken sich bis zu 60 % raffinierter Zucker. Du willst deinen süßen Brotaufstrich zuckerfrei genießen? Hier findest du die besten Rezepte für hausgemachte Marmelade – ganz ohne Zucker!

Egal ob Fruchtaufstrich, Konfitüre oder Marmelade – der fruchtig-süße Brotaufstrich, der bei dir gerade auf dem Tisch steht, enthält in der Regel einen ordentlichen Zuckerzusatz. Der Zucker in herkömmlicher Marmelade wird als Geliermittel genutzt, sorgt für eine streichbare Konsistenz und macht den Brotaufstrich länger haltbar. Es geht aber auch anders. Wie? Bei uns kriegst du alle wichtigen Tipps, Tricks und Rezepte.

Leider gibt es keine zuckerfreie Alternative, die eure süßen Fruchtaufstriche ähnlich lange haltbar macht wie Zucker. Im Schnitt halten sich zuckerfreie Konfitüren ca. 1-2 Wochen. Deshalb lautet die erste Faustregel: Größere Mengen vermeiden und lieber nur ein Glas oder mehrere kleine Gläser mit Marmelade kochen. 

Viele Früchte oder Obstsorten sind von Natur aus sehr süß und lassen sich für deine zuckerfreie Marmelade verwenden. Damit dein Aufstrich auch problemlos geliert, solltest du insbesondere Zutaten mit hohem Pektin-Gehalt verwenden. Solche Früchte sind beispielsweise Zitrusfrüchte, Äpfel, Quitten, Stachelbeeren oder Johannisbeeren. Auch Pfirsiche, Nektarinen, Mirabellen, Pflaumen, Aprikosen, Brombeeren und Himbeeren lassen sich gut verarbeiten.

Alternative Süßungsmittel für selbstgemachte Marmelade

Falls dir die natürliche Süße der Früchte noch nicht ausreicht, kannst du zusätzlich durch Honig, Agavendicksaft oder Fruchtdicksäfte süßen. Das ist zu beachten:

Mit Honig verfeinerte Aufstriche schmecken deutlich süßer als herkömmliche Marmelade. Deshalb solltest du von Honig nur sorgsam Gebrauch machen. Wichtig: Honig kann beim Einkochen das Gelieren deiner Marmelade beeinträchtigen. 

Agavendicksaft schmeckt ähnlich süß wie Zucker und süßt ca. 1,2-mal so stark. Ganz im Gegenteil zu Fruchtdicksaft, der Aufstrichen eine leicht fruchtig-herbe Note verleiht.  

Wie gelingt meine Marmelade ohne Gelierzucker?

Für deine selbstgemachte Marmelade kannst du statt Gelierzucker Agar-Agar, Johannisbrotkernmehl oder Chia-Samen verwenden. 

  • Agar-Agar wird unter ständigem Rühren ins kochende Fruchtpüree eingerührt und geliert sehr gut. Auf 500 g Obst benötigst du nur 1 TL Agar-Agar.
  • Johannisbrotkernmehl kann sowohl heiß als auch kalt eingerührt werden und dickt schnell ein.
  • Und richtig fix geht's mit Chia-Samen.

Bei der allseits beliebten Chia-Marmelade musst du nichts weiter tun als dein Obst zu pürieren und Chia-Samen einzurühren. Die Samen quellen auf und verwandeln dein Fruchtpüree in ein leckeres Gelee.

Probiere doch mal unsere Chia-Konfitüre mit Erdbeeren! Oder diese leckere Sauerkirschkonfitüre mit Agavendicksaft! Mehr Rezepte findest du oben in der Galerie.  

Login