Die besten Rezepte für Nasi Goreng & Bami Goreng

Du interessierst dich für fernöstliche Gerichte, die echt lecker schmecken? Dann probier doch mal Nasi Goreng oder Bami Goreng. Das Nudel- und das Reisgericht stammen aus Indonesien und wir zeigen dir, wie du sie selber machen kannst.

Was ist der Unterschied zwischen Nasi und Bami Goreng?

Bami ist eine indonesische Nudel, Nasi ist der Reis. Goreng ist einfach das indonesische Wort für „gebraten“. Bami Goreng sind also gebratene Nudeln und Nasi Goreng gebratener Reis. 

Die Zubereitung beider Gerichte findet im Wok statt. Der Wok ist ein traditionelles Kochutensil der indonesischen Küche, das sich auch für die Zubereitung anderer asiatischer Gerichte gut eignet. Als weitere Zutat kommt viel Gemüse mit in die Pfanne und je nach Geschmack noch Hühner- oder Hackfleisch.

Gebratene Eier sowie Zwiebeln, Mungobohnen, Sojasprossen und Pak Choi zählen zu den klassischen Bestandteilen des Bami Goreng. Knoblauch und eine süßliche oder pikante Sojasauce sorgen für die nötige Würze. Manchmal verwenden die Köche auch eine scharfe, Sambal Oelek genannte Paste.

Nasi Goreng selber machen – die Variante mit Reis

In Indonesien kochen die Menschen aus den Resten vom Vortag das Gericht Nasi Goreng. Die warme Speise ist in ihrem Ursprungsland ein beliebtes Frühstück. Die Rezeptur variiert von Koch zu Koch.

Um die Speise nachzumachen, musst du gekochten Reis zusammen mit Zwiebeln, Salz, Knoblauch, Chili und anderen Gewürzen im Wok scharf anbraten. Nach Belieben gibst du klein geschnittenes Fleisch oder Tofu dazu. Pilze, verschiedene Gemüsesorten sowie Krabben, Garnelen, Fisch und Ei als Omelett, Spiegel- oder Rührei ergänzen auf Wunsch die Geschmackskomposition.

Wer es scharf mag, würzt die Mahlzeit mit einer Extraportion Chili, Curry und Pfeffer. Auch Chutneys und Sojasaucen verfeinern die Speise. Oben in unserer Rezeptsammlung kannst du ganz nach deinen Wünschen dein liebstes Rezept heraussuchen.

Goreng-Gerichte richtig aufbewahren

Grundsätzlich handelt es sich um ein prima Resteessen. Wenn du also mal zu viel Reis oder Nudeln gekocht hast, kannst du am nächsten Tag leckere indonesische Gerichte damit zaubern.

Wenn dann doch noch mal etwas übrig bleiben sollte, gilt: Wie alle Nudel- und Reisgerichte solltest du auch Nasi und Bami Goreng nicht allzu lange aufbewahren. Im Kühlschrank sind maximal drei Tage die Obergrenze.

Am besten nimmst du dir die benötigte Menge Nudeln oder Reis und mischst diese mit den gewünschten Zutaten und frischem Gemüse in der Pfanne.

Guten Appetit!

Login