9 Rezepte für Rosenkohleintöpfe & -suppen

Man mag ihn oder eben nicht: Rosenkohl. Nach dem ersten Frost schmeckt das Wintergemüse am besten und kann für viele leckere Rezepte verwendet werden.

Nicht nur klassisch als Beilage oder im Auflauf macht der Rosenkohl eine gute Figur, sondern auch in Eintöpfen und Suppen! Darum haben wir hier die besten Rosenkohleintopf-Rezepte und Suppen zusammengestellt.

Ein Klassiker ist die Gemüsesuppe mit Kartoffeln und Rosenkohl-Einlage, wie der vegetarische Erbseneintopf mit Rosenkohl und Räuchertofu. Die Zubereitung ist recht simpel und variabel: gewünschte Zutaten putzen, schälen und klein schneiden; alles in einem großen Topf garen. Für Fleisch-Fans bietet sich hingegen der Enteneintopf mit Rosenkohl an, der mit gehackter Petersilie verfeinert wird. Auch Speck und Kassler ergeben gute Fleisch-Aromen, die einen Rosenkohleintopf aufpeppen können. Aber auch für Veganer eignet sich eine Rosenkohlsuppe mit Mais und Safran gut. 

Im Winter schmeckt eine sättigende Gerstensuppe mit Rosenkohl besonders gut. Wer sich Arbeit sparen will, kann auch Rosenkohlröschen aus der Tiefkühltruhe verwenden. Die müssen ein bisschen länger mitgaren. 
Für Figurbewusste haben wir eine schöne Rosenkohl-Pastinaken-Suppe, die sich ideal für eine Diät eignet: statt Kartoffeln werden Pastinaken verwendet, daher ist die Suppe Low Carb! Und die leckere Rosenkohl-Cremesuppe eignet sich hervorragend für gemütliche Winterabende.

Im Gemüsefach des Kühlschranks ist frischer Rosenkohl etwa vier Tage lang haltbar. Daher empfiehlt es sich, die kleinen Vitamin-Röschen schnell in einer Suppe oder einem Eintopf zu verarbeiten und diese einzufrieren.  

Weitere spannende Ideen findest du in unserer Übersicht für Rosenkohl-Rezepte.

Rosenkohl putzen:

  • Rosenkohl gut waschen
  • Rosenkohl-Strunk großzügig abschneiden, sodass die äußeren welken Blätter von selbst abfallen
  • Strunk kreuzweise einschneiden (da der Strunk fester ist als die Blätter, gart er durch das Einschneiden gleichmäßig mit)
Anzeige
Anzeige
Login