Homepage Rezepte Rosenkohl-Kartoffel-Gulasch

Rezept Rosenkohl-Kartoffel-Gulasch

Voll vegan! Der Klassiker wird ganz ohne Fleisch zubereitet. Statt dessen wandern Kartoffeln, Rosenkohl, Fenchel und Tomaten in den Topf.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
270 kcal
leicht

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Rosenkohl waschen, putzen und die Röschen halbieren. Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Fenchelknolle putzen, waschen, halbieren und den Strunk entfernen. Die Hälften in Würfel schneiden.
  2. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Kartoffeln dazugeben, 3 - 4 Min. anbraten und mit Salz würzen. Dann die Tomaten (frische Tomaten zuvor waschen und halbieren) und 400 ml Wasser dazugeben, alles mit Salz, Pfeffer und Ras el Hanout kräftig würzen.
  3. Alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen. Inzwischen die Keimlinge kalt abbrausen und abtropfen lassen. Den Rosenkohl unter die Kartoffeln mischen und das Gulasch in weiteren 5 Min. fertig kochen. Die Keimlinge dazugeben und kurz unterrühren. Gulasch anrichten und mit Quinoa-Crunch bestreuen.

 

Quinoa-Crunch: Knusprig gerösteter Quinoa gibt nicht nur diesem Gulasch etwas Biss, sondern auch anderen Gemüsegerichten, Salaten, Suppen, Fruchtsalat und Desserts. 

 

100 - 150 g Quinoa in Wasser 30 Min. einweichen, dann in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. In einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei kleiner Hitze unter Rühren 16-18 Min. rösten. Je nach Verwendung leicht salzen oder süßen.

 

Quinoa-Crunch sofort verwenden oder abkühlen lassen und in einem Schraubglas ein paar Tage aufbewahren. Veggie-Alternative: Gulasch mit frisch geriebenem Parmesan oder Pecorino bestreuen.

 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login