Rezept Bandnudeln mit Räucherforelle

Schmackhafte Bandnudel-Forellen-Variation vom Lago Maggiore.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Piemont und Ligurien
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 535 kcal

Zutaten

400 g
Tagliolini (oder andere nicht zu breite Bandnudeln)
8
Zucchiniblüten
6 Zweige
1 EL
1 EL
75 ml
trockener Weißwein oder Fischfond mit 1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Nudeln reichlich Wasser zum Kochen bringen und salzen. Die Nudeln darin nach Packungsangabe al dente kochen.

  2. 2.

    Schon während das Wasser heiß wird, die Zucchini waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden, diese halbieren. Die Zucchiniblüten vorsichtig öffnen und den Stempel aus der Mitte zupfen. Falls nötig, die Stiele abschneiden. Blüten mit einem Pinsel säubern und halbieren.

  3. 3.

    Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken, häuten und sehr klein würfeln. Basilikum waschen, die Blätter von den Stängeln knipsen und kleiner zupfen. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Räucherfisch häuten, eventuell von Gräten befreien, in Stücke zupfen.

  4. 4.

    Butter und Öl in einem Topf erhitzen. Die Zucchini darin unter Rühren gut anbraten. Blüten und Knoblauch kurz mitbraten. Mit dem Wein ablöschen, Tomaten untermischen und alles zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 3 Min. schmoren.

  1. 5.

    Forellenstücke und Basilikum untermischen und nur erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln abgießen und mit dem Sugo mischen. In vorgewärmten Tellern servieren. Käse passt nicht dazu.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

KleineKöchin
Köstliches Rezept

Ein Rezept das ich heute am Abend vor Weihnachten genossen habe. Zwar ohne Zucchiniblüten dafür mit Eierschwammerl (Pfifferlingen).

Empfehlenswert!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login