Rezept Beeren-Granola-Törtchen

Line

Beim Belag für diese raffinierten kleinen Törtchen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Je nach Saison und Laune kann man die Früchte variieren. Frühstücks-Mittags-Dessert-Törtchen, schmecken einfach immer.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Törtchen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Müsli Mixing
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 455 kcal, 29 g F, 9 g EW, 39 g KH

Zutaten

Für den Teig

4 EL
3 EL
1 Prise

Für den Belag

1 Handvoll
1 EL

Außerdem

4
Tarteletteförmchen (ca. 10 cm)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Ofen auf 160° (Umluft) vorheizen. Die Förmchen mit Kokosöl einfetten.

  2. 2.

    Kokosöl für den Teig, falls es nicht flüssig ist, im Wasserbad erwärmen. Walnusskerne und Sonnenblumenkerne in einer Küchenmaschine oder mit einem Messer fein hacken. Die Mischung mit Haferflocken und Kokosraspeln in eine Schüssel geben und das flüssigen Kokosöl zufügen. Alles vermengen. Honig, je 1 Prise Zimt und Salz hinzugeben. Alles erneut gründlich vermengen und mit etwas Vanilleextrakt abschmecken.

  3. 3.

    Den Teig auf die Tartelette-Förmchen verteilen, mit einem Löffel gleichmäßig in die Förmchen drücken, dabei auch einen Rand stehen lassen. Im Ofen (Mitte) in 15 Min. backen, bis die Hafertörtchen golden gebräunt sind.

  4. 4.

    Die Törtchen aus dem Ofen nehmen und sie, falls nötig, direkt mit einem Löffel leicht in Form drücken. Zunächst auskühlen lassen und erst anschließend vorsichtig aus den Förmchen lösen.

  1. 5.

    Joghurt gleichmäßig auf die Törtchen verteilen. Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und die Erdbeeren in Scheiben schneiden. Heidelbeeren waschen und trocken tupfen, Pfirsiche waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Törtchen mit etwas Obst garnieren. Zum Abschluss mit ein wenig Honig beträufeln und mit Blütenpollen bestreuen.

Rezept-Tipp

Bestreue die Törtchen mit ess-baren Blüten wie Lavendel, Löwenzahn, Kornblumen, Stief-mütterchen, Rosen oder Ringel-blumen - soooo schöööön!

Noch mehr leckere Frühstücks-Ideen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login