Homepage Rezepte Brioches mit Schokostückchen

Zutaten

150 ml Milch
1/2 Würfel frische Hefe (ca. 20 g)
60 g Zucker
350 g Mehl
1 Prise Salz
2 Päckchen Vanillezucker
2 Größe M Eier
100 g kalte Butter
1 Eigelb
1 EL Sahne
12 Förmchen von je ca. 100 ml Inhalt

Rezept Brioches mit Schokostückchen

Mit in Grappa marinierten Rosinen und Mandelstiften sowie Orangeat und Zitronat kann man dieses leckere Rezept raffiniert variieren. Schmeckt köstlich.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
230 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Stück

Zubereitung

  1. Die Milch lauwarm erhitzen. Die Hefe zerkrümeln und mit 2 TL Zucker in der Milch auflösen.
  2. Den restlichen Zucker mit Mehl, Salz und Vanillezucker mischen. Die angerührte Hefe und die Eier dazugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in der Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  3. Die Butter und die Schokolade in kleine Stücke schneiden und kurz und rasch unter den Teig kneten. Dabei sollen die Butterstückchen durchaus noch zu sehen sein. Den Teig mit bemehlten Händen in 12 Portionen teilen. Von jeder Portion jeweils 1 walnussgroßes Stück abnehmen, zu einem kleinen länglichen Laib formen und beiseite legen. Die restlichen Teigportionen jeweils zu einem größeren länglichen Laib formen.
  4. Jeweils den größeren Laib in eine kleine Form legen. Nochmals ca. 15 Min. gehen lassen. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen.
  5. Das Eigelb mit der Sahne verquirlen. In die großen Laibe jeweils eine Mulde drücken und diese mit Eigelbsahne bestreichen. Die kleinen Laibe darauflegen und etwas andrücken (2).
  6. Die Kuchen mit der restlichen Eigelb-Sahne-Mischung bepinseln und im heißen Ofen ca. 25 Min. backen, bis sie schön aufgegangen und gebräunt sind. Kurz in der Form stehen lassen, dann herauslösen und komplett abkühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

das perfekte Frühstück

diese Brioches sind die Wucht, superlecker und weich!

Ich habe die Hälfte des Teiges mit Schokostückchen und die andere Hälfte mit getrockneten Kirschen gebacken..einfach nur lecker..

Ich hatte noch Pita-Teig :)

Für die türkischen Teigtaschen wird ein sehr weicher Hefeteig benötigt. Und als ich heute morgen überlegt habe, was es denn gutes zum Frühstück geben kann an so einem schönen, sonnigen Tag, fiel mir nichts besseres ein als Schokobrezeln.

Tja, nichts leichter als das! Die Hälfte des Briocheteigs aus diesem Rezept zubereitet (ohne Hefe) und 200 g vom Pita-Hefeteig, den ich noch übrig hatte und kühl gestellt habe. Und schon ging's weiter mit Schritt 3.

In einen Hefeteig Butter- und Schokostücken zu kneten, stelle ich mir etwas schwierig vor. Also so verfahren wie bei den Franzbrötchen von Belle: Den Teig etwas ausgerollt, eine Hälfte dünn mit Butterscheiben belegt und die Schokostückchen drübergestreut. Auswallen, Falten, 20 min. kühl stellen - und fertig war mein Briocheteig.

Wenn man nun Teigstücke abschneidet, kommt innen die Butter wieder zum Vorschein. Mit den Fingern lässt sich diese "Naht" etwas zusammen drücken, aber unmöglich zu Schnüren rollen, die ich für die Brezeln brauche. Es geht auch anders: Die Arbeitsplatte leicht bemehlen. Den Teigabschnitt jeweils an den Enden greifen, anheben, etwas auseinanderziehen und auf die Arbeitsplatte schlagen. Der Teig leiert aus wie ein Gummiband - zur Brezel formen, und das war's.

Wunderprächtige Brezeln.

Drei Stück passen auf ein Blech. Etwas Schoko-Briocheteig habe ich noch für morgen übrig. Und dann sind Brezeln nach 15 min. schnell gebacken. Bei Umluft wieder so wie sie sind in den kalten Ofen. Schneller kann man nicht zum Bäcker hetzen.

Wunderprächtige Brezeln.

Drei Stück passen auf ein Blech. Etwas Schoko-Briocheteig habe ich noch für morgen übrig. Und dann sind Brezeln nach 15 min. schnell gebacken. Bei Umluft wieder so wie sie sind in den kalten Ofen. Schneller kann man nicht zum Bäcker hetzen.

Login