Homepage Rezepte Buchweizen mit Spinat und Bohnen

Rezept Buchweizen mit Spinat und Bohnen

Buchweizen hat den Vorteil, dass er als Pseudogetreide kein Gluten enthält. Damit ist er auch für Menschen mit Zöliakie oder Nicht-Zöliakie-Glutensensitivität geeignet. Zudem liefert Buchweizen reichlich Ballaststoffe und B-Vitamine.

Rezeptinfos

unter 30 min
510 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Buchweizen in einem Topf in etwa 200 ml leicht gesalzenem Wasser zugedeckt bei mittlerer Hitze in ca. 20 Minuten bissfest garen.
  2. Währenddessen die Walnüsse in einer kleinen Pfanne ohne Fett bei kleiner Hitze in ca. 5 Minuten hell rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen. Den Spinat verlesen, waschen und trocken schütteln, dabei grobe Stiele entfernen. Die Bohnen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Tomaten darin bei mittlerer Hitze andünsten. Den Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen. Zuletzt den Essig dazugeben. Die Bohnen hinzufügen und erwärmen. Alles mit 1 TL Rosmarin sowie etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Zum Servieren Buchweizen und Spinat-Tomaten-Mischung auf Teller verteilen und mit dem restlichen Rosmarin und den Walnüssen garnieren.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Pimp deinen Salat: 50 schnelle Vinaigrette-Rezepte

Pimp deinen Salat: 50 schnelle Vinaigrette-Rezepte

Buchweizen-Nudeln mit Sesamspinat

Buchweizen-Nudeln mit Sesamspinat

Buchweizenbällchen auf Gurkensalat

Buchweizenbällchen auf Gurkensalat