Homepage Rezepte Buchweizenbrötchen mit Amaranth

Zutaten

Jodsalz
1 Würfel glutenfreie Hefe (42 g)
2 EL Rapsöl zum Bestreichen

Rezept Buchweizenbrötchen mit Amaranth

Die glutenfreien Brötchen enthalten knusprige Amaranthpops.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
275 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 8 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 8 Stück

Zubereitung

  1. Das Buchweizenmehl und 2 TL Salz in einer Schüssel mischen. Hefe hineinbröckeln und mit 400 ml lauwarmem Wasser begießen. Den Vorteig zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen.
  2. Amaranthpops hinzufügen und alles zuerst mit dem Kochlöffel verrühren, dann gründlich mit den Händen verkneten.
  3. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Mit angefeuchteten Händen aus dem Teig acht Kugeln formen. Diese auf das Blech setzen und etwas lang ziehen, sodass spitz zulaufende Brötchenenden entstehen. Die Brötchen mit einem scharfen Messer der Länge nach einschneiden. Das Blech locker in Alufolie einschlagen und die Brötchen zugedeckt ca. 15 Min. gehen lassen.
  4. Eine feuerfeste Schüssel mit Wasser füllen, auf den Boden des Backofens stellen und diesen auf 180° vorheizen. Die Brötchen mit Öl bepinseln und im heißen Ofen (Mitte) ca. 35 Min. backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Sehr lecker

Allerdings muss ich bei dem Formen der Brötchen noch üben. Geschmacklich sind sie wirklich empfehlenswert und von der Konsistenz auch super. Die werden öfter gebacken!

Gelingt nicht

Leider gelingen mir die Brötchen nach wiederholtem Backen nicht :( Sie gehen gar nicht auf und sind steinhart! Da ich Buchweizen sehr gerne mag, hätte ich mich sehr gefreut, wenn die Brötchen was geworden wäre. Was mache ich falsch?

Buchweizenmehl gegen Brotmischung austauschen?

Das Rezept gefällt mir gut. Nur mag meine Tochter ( die die Glutenallergie hat) kein Buchweizenmehl. Kann ich es gegen Schär Mehl Mix C austauschen?

Da das Problem neu ist, fehlt mir noch die Erfahrung  und ich wäre für Tips von alten Hasen  sehr dankbar

Login