Homepage Rezepte Bürli mit Ruchmehl

Zutaten

FÜR DEN VORTEIG:

1 g frische Hefe
1 Msp. Salz (2 g)

FÜR DEN TEIG:

9 g Salz
10 g frische Hefe
5 g Honig oder Zuckerrübensirup

AUSSERDEM:

Rezept Bürli mit Ruchmehl

Bürli kommen aus der Schweiz. Sie werden mit dem dunklen Ruchmehl gebacken, einem Weizenmehl, das noch einen Teil der Korn-Randschichten enthält.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
140 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 10-12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 10-12 Stück

FÜR DEN VORTEIG:

FÜR DEN TEIG:

AUSSERDEM:

Zubereitung

  1. Am Vortag für den Vorteig in einer Schüssel Ruchmehl, 100 ml kaltes Wasser, Hefe und Salz verrühren und mit Frischhaltefolie bedeckt 1 Std. bei Zimmertemperatur, dann über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Am Zubereitungstag für den Teig den Vorteig mit den übrigen Zutaten und 200 ml kaltem Wasser mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine auf kleiner Stufe 10 Min. mischen. Dann alles auf höherer Stufe in 2 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Teig mit Frischhaltefolie bedeckt ca. 2 Std. gehen lassen.
  3. Den Teig in 10-12 gleich große Portionen teilen, zuerst rund, dann länglich formen und auf einen Backpapierbogen setzen. Die Teiglinge mit Mehl bestreuen und mit Frischhaltefolie bedeckt ca. 1 Std. bei Zimmertemperatur ruhen lassen, bis sie ihr Volumen verdoppelt haben. Den Backofen mit Backstein (Mitte) auf 240° vorheizen, ein Blechgefäß auf den Boden stellen.
  4. Die Bürli samt Backpapier auf den Backstein im Ofen geben, dabei ca. 150 ml Wasser in das Gefäß gießen. Die Bürli in ca. 20 Min. kräftig braun backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login