Homepage Rezepte Vegane Cashewsauce

Rezept Vegane Cashewsauce

Diese cremige Sauce eignet sich für viele vegane Gerichte und kann bis zu 4 Tage im Kühlschrank oder bis zu 3 Monate im Tiefkühlfach aufbewahrt werden.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
170 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 800 ml

Zutaten

Portionsgröße: Für 800 ml

Zubereitung

  1. Die Cashews in einer Schüssel mit reichlich kaltem Wasser bedecken und zugedeckt mindestens 3 Std., besser über Nacht, einweichen lassen. Anschließend durch ein Sieb abgießen und das Wasser wegschütten, die Cashewkerne einmal kalt abbrausen und gut abtropfen lassen.
  2. Für die Sauce die Möhren und Kartoffeln schälen, grob würfeln und in einem kleinen Topf knapp mit Wasser bedeckt aufkochen. Zugedeckt in 10-15 Min. weich kochen. Danach abgießen, dabei 150 ml vom Kochwasser zurückbehalten. Den Knoblauch schälen und grob würfeln. Das gegarte Gemüse mit dem Kochwasser, dem Knoblauch und den übrigen Zutaten für die Sauce in ein hohes Mixgefäß geben und alles zu einer feinen, glatten Sauce pürieren.

Tipp: Die Sauce in der doppelten Menge zubereiten. Eine Portion sofort verwende z. B. für Cheezy Ofennudeln. Die restliche Sauce für den Vorrat aufbewahren. Nach dem Auftauen die Sauce bitte nochmals mit einem Schuss Pflanzendrink oder Gemüsebrühe durchpürieren, denn sie verliert tiefgekühlt etwas an Sämigkeit.

 

Rezept bewerten:
(2)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Frikadellen mit Brokkoli

Vegan kochen

Griechischer-Tomaten-Tofu-Auflauf

Die besten veganen Aufläufe

Gemüse-Tian  mit Kräuter-kruste

Vegane Gratins - Das Soulfood ohne tierische Produkte