Homepage Rezepte Chinesische Hefeklöße

Zutaten

250 g Mehl
1 TL Trockenhefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
1 EL neutrales Pflanzenöl
3 EL Sojasauce
4 EL helle Sojasauce
Dämpfeinsatz oder Bambus-Dämpfkörbchen
Backpapier

Rezept Chinesische Hefeklöße

Diese Hefeklöße sind schon etwas ganz Besonderes. Denn sie werden mit einem würzigen Mix aus gehackten Garnelen und Hackfleisch gefüllt.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
schwer
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig in einer Rührschüssel Mehl, Hefe, Zucker und Salz vermischen. Das Öl und 200 ml lauwarmes Wasser mit einem Löffel oder den Knethaken des elektrischen Handrührers unterrühren und alles zu einem Teig verkneten.
  2. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 Min. kneten; er soll sehr weich bleiben. Nur wenn er zu klebrig ist, noch wenig Mehl unterkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Min. gehen lassen, bis sich sein Volumen deutlich vergrößert hat.
  3. Inzwischen für die Füllung die Garnelen schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken. Alles zusammen mit dem Fleisch in eine Schüssel geben und mit Sojasauce, Fünf-Gewürze-Pulver (falls verwendet) sowie Salz kräftig würzen.
  4. Für den Dip die Chilischote waschen, putzen, entkernen und fein hacken. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Mit Chili, Hoisinsauce, Sojasauce und 50 ml lauwarmem Wasser gut verrühren.
  5. Den Dämpfeinsatz oder Dämpfkorb mit Backpapier auslegen. Den gegangenen Teig in acht Portionen teilen. Jede Portion in der Handfläche flach drücken, in die Mitte je 1 EL Füllung geben, den Teig darüber verschließen und zu einem spitzen Zipfel verdrehen.
  6. Die gefüllten Klöße am besten mit der Naht nach unten nebeneinander in den Dämpfeinsatz legen, den Einsatz in einen großen Topf oder Wok mit etwas Wasser setzen, das Wasser aufkochen und die Klöße zugedeckt ca. 20 Min. dämpfen. Die fertigen Klöße mit dem Dip servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Login