Homepage Rezepte Dinkel-Leinsamen-Kastenbrot

Zutaten

30 g Maisgrieß
¼ Würfel frische Hefe (10 g)
45 g flüssiger Sauerteig (selbst angesetzt oder im Beutel)
10 g Salz
neutrales Öl zum Arbeiten
1 Kastenform (30 cm lang)
1 Handvoll Eiswürfel

Rezept Dinkel-Leinsamen-Kastenbrot

Zum Einstieg in den Tag ein absolutes Powerpaket! Samen, Kerne und Flocken machen dieses Mischbrot zum Kraftspender mit viel Biss.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
115 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 1 Brot (ca. 24 Scheiben)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Brot (ca. 24 Scheiben)

Zubereitung

  1. Leinsamen, Kerne, Flocken und Grieß mit 140 ml kochendem Wasser übergießen und abgedeckt 2 Std. quellen lassen.
  2. Den Fenchel im Mörser fein zerstoßen. Fenchel, Leinsamenmischung, beide Mehlsorten, Hefe und Sauerteig von Hand oder in der Küchenmaschine mit Knethaken auf kleinster Stufe 5 Min. verrühren. Dabei langsam 300 - 320 ml lauwarmes Wasser dazugießen. Den Teig dann 3 Min. auf mittlerer Stufe weiterkneten. Salz zugeben und alles in 2 Min. zu einem klebrigen Teig verkneten. Den Teig in eine geölte Schüssel geben, mit Frischhaltefolie ab- decken und an einem warmen Ort ca. 30 Min. ruhen lassen.
  3. Die Teigränder mit einer Teigkarte mehrmals nach innen falten. Den Teig wieder 30 Min. gehen lassen, dann nochmals falten und erneut 30 Min. ruhen lassen.
  4. Die Form mit Butter einfetten und mit Buchweizenflocken ausstreuen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und länglich wirken. Den Laib in die Form legen und mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt wieder 30 Min. gehen lassen. Inzwischen den Backofen mit Pizzastein (2. Schiene von unten) und Backblech (unten) auf 250° vorheizen.
  5. Den Laib mit Wasser besprühen, mit Leinsamen bestreuen und mit einem scharfen Messer längs einschneiden. Die Form auf den Pizzastein schieben, die Eiswürfel auf das Blech geben und das Brot 35 - 40 Min. backen. Nach 10 Min. den Backofen auf 210° schalten. Zuletzt die Stäbchenprobe machen, das Brot leicht abgekühlt aus der Form stürzen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)