Rezept Ententerrine mit Äpfeln

Line

Auf den Spuren französischer Meisterköche ist dieses Rezept schon eine Herausforderung.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 8 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Alles hausgemacht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Haut von der Entenbrust abziehen, evtl. anderweitig verwenden. Das Enten- und das Schweinefleisch in kleine Würfel schneiden. Ein Drittel des Entenfleischs beiseitestellen. Das restliche Fleisch im Gefrierfach 2-3 Std. anfrieren lassen.

  2. 2.

    Die Schalotten schälen und fein würfeln. Den Apfel vierteln, schälen und drei Viertel in kleine Würfel, das restliche Viertel in Spalten schneiden. Das angefrorene Fleisch zweimal durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Sahne, Calvados, Schalotten und Apfelwürfel dazugeben und unterrühren. Mit den Gewürzen, Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.

  3. 3.

    Backofen auf 180° vorheizen. Die Terrinenform mit drei Viertel der Speckstreifen so auslegen, dass die Streifen über den Rand hinaushängen. Die Eier verquirlen und unter den Fleischteig mischen. Alles in die Terrinenform geben und den Speck darüberschlagen. Mit Apfelspalten belegen. Restliche Speckscheiben obenauf legen.

  4. 4.

    Die Terrine mit einem Deckel oder Alufolie schließen. In die Fettpfanne des Backofens ca. 4 cm hoch kochend heißes Wasser einfüllen, die Terrinenform hineinsetzen. Die Terrine im heißen Ofen 70 Min. garen, bis der an den Rändern hochköchelnde Saft klar geworden ist.

  1. 5.

    Dann aus dem Ofen nehmen, den Deckel abheben und die Terrine abkühlen lassen. Zum Durchziehen 1 Tag in den Kühlschrank stellen. Dann vorsichtig aus der Form nehmen und in Scheiben schneiden.

Rezept-Tipp

gekühlt etwa 1 Woche haltbar

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Ondoron
Mit Lardospeck umwickelt

noch besser. Der Aufwand lohnt!

Ondoron
Und so sah sie aus...
Ententerrine mit Äpfeln  

... und sie schmeckte göttlich!

Ondoron
Noch in der Form...
Ententerrine mit Äpfeln  

Allerdings habe ich das Rezept leicht verändert: Anstelle des Schweinebauchs habe ich Nacken vom Iberico-Schwein genommen; das ist fett genug. Als Ergänzung habe ich 4 EL Sahne genommen anstelle der 2 im Rezept vorgesehenen. Das Ergebnis hat sich wirklich gelohnt!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login