Rezept Forellen in Köstritzer Biersauce

Schwarz- oder Dunkelbier gibt Saucen und Schmorgerichten einen unverwechselbar kräftig-würzigen Geschmack und passt vom Aroma perfekt zum fertigen Gericht.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Deutschland
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 355 kcal

Zutaten

60 g
roher Schinkenspeck ohne Schwarte
3 EL
2 EL
½ l dunkles Bier (Köstritzer Schwarzbier)
1 EL
Weißweinessig
1
Lorbeerblatt
1 TL
1 Msp.

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Biersauce den Schinkenspeck in sehr kleine Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und fein würfeln. In einem breiten Topf die Butter zerlassen und aufschäumen lassen. Schalotten und Mehl einrühren und bei mittlerer Hitze unter Rühren nussbraun rösten. Den Speck dazugeben und kurz andünsten. Das Bier langsam aufgießen und unter Rühren aufkochen lassen. Die Sauce offen bei schwacher Hitze um ein Drittel einköcheln lassen. Backofen auf 75° anheizen, Teller darin vorwärmen.

  2. 2.

    Die Forellen unter fließendem kaltem Wasser waschen. In einem Fischkochtopf 2 l Wasser mit Salz, Essig und Lorbeerblatt aufkochen lassen. Die Forellen in den Sud legen und den Topf vom Herd nehmen. Die Fische zugedeckt in 15 Min. gar ziehen lassen.

  3. 3.

    Die Forellen aus dem Sud heben und häuten. Die Filets ablösen und auf den vorgewärmten Tellern anrichten. Die Biersauce mit Zucker, Nelkenpulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Über die Forellenfilets gießen und mit Salzkartoffeln servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login