Homepage Rezepte Forellenbrötchen Galata-Art

Zutaten

Für die Tahinsauce:

3 EL Tahin
1 ½ EL Zitronensaft
1 Paar Zimtpulver

Für den Fisch:

2 EL Pflanzenöl
4 EL Weizenmehl

Außerdem:

½ Bund Koriandergrün
2 Baguettes (mittelgroß)

Rezept Forellenbrötchen Galata-Art

Tahinsauce und Granatapfelsirup orientalisieren den heimischen Fisch und sorgen für einen Hauch Exotik auf dem Esstisch. Eine tolle Alternative zur Forelle der Müllerin!

Rezeptinfos

unter 30 min
680 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Für die Tahinsauce:

Für den Fisch:

Außerdem:

Zubereitung

  1. Für die Tahinsauce Tahin mit Zitronensaft und 2 EL Wasser verrühren. Den Knoblauch schälen, durch die Knoblauchpresse dazudrücken und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zimtpulver würzen.
  2. Für den Fisch die Forellenfilets unter fließendem Wasser abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Den Fisch salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Die Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen. Das Mehl auf einen Teller geben, die ersten zwei Forellenfilets darin wenden, überschüssiges Mehl abschütteln und die Fischfilets im heißen Öl vorsichtig bei schwacher Hitze braten. Das dauert je nach Dicke des Fisches ca. 3 Min. pro Seite. Die übrigen Filets im übrigen Öl ebenso braten.
  3. Den Koriander waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Baguettes jeweils quer halbieren und die Hälften auf-, aber nicht durchschneiden. Die Unterseiten mit der Tahinsauce bestreichen und den Koriander darauf verteilen.
  4. Die Forellenfilets aus der Pfanne nehmen, in die Baguettehälften legen und mit Granatapfelsirup beträufeln. Die Granatapfelkerne darüberstreuen. Obere Baguette-Hälfte zuklappen, Augen schließen und Mund öffnen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Wow

Da sieht aber wirklich klasse aus. Ist soeben in meinem Mal ausprobieren-Kochbuch gelandet.

Food-Hack: So einfach lassen sich Granatäpfel entkernen

Login