Homepage Rezepte Garnelen-Fisch-Laksa

Zutaten

2 EL Sonnenblumenöl
1 Tütchen rote Thai-Currypaste (50 g)
200 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
3 EL TK-Erbsen
1/2 Bund Koriandergrün
Sambal Oelek zum Servieren

Rezept Garnelen-Fisch-Laksa

Südostasiatische Küche vom Feinsten: Laksa ist nicht nur eine einfache Nudelsuppe, hier vereinen sich traumhafte Aromen der gesamten Region zu einem leckeren Ganzen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
595 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 4 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN

Zubereitung

  1. Die Reisnudeln nach Packungsanweisung garen, abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Inzwischen den Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Currypaste, Ingwer und Knoblauch dazugeben, alles kurz anrösten. Gemüsebrühe und Kokosmilch dazugießen, aufkochen und 5 Min. bei mittlerer Hitze kochen.
  3. Inzwischen die Maiskolben abtropfen lassen und längs halbieren. Die Zuckerschoten waschen und schräg halbieren. Das Seelachsfilet in ca. 4 cm große Würfel schneiden. Die Garnelen entlang des Rückens leicht einschneiden und den Darm herauslösen. Die Garnelen waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  4. Den Mais, die Zuckerschoten, die Erbsen, den Fisch und die Garnelen zur Laksa geben. Aufkochen und bei schwacher Hitze 4-5 Min. sanft köcheln lassen. Inzwischen die Erdnüsse grob hacken. Den Koriander abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
  5. Die Laksa mit Limettensaft und Salz würzen. Die Reisnudeln auf tiefe Suppenschalen verteilen, Laksa daraufgeben. Mit Koriander und Erdnüssen bestreuen. Sambal Oelek dazu servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

So schneidest du Fenchel am einfachsten