Rezept Gefüllte Tintenfische ((Pla Mük Yad Sai)

Eine tolle Rezeptidee für Tintenfisch. Reichlich knusprig gebratener Knoblauch gehört unbedingt dazu.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Thaiküche
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 615 kcal

Zutaten

2
getrocknete Shiitakepilze
1
Ei
1/2 EL
helle Sojasauce
6 EL
Öl
1 TL
8
frische küchenfertige Tintenfischtuben (ca. 00 g, ersatzweise TK)
Holzstäbchen

Zubereitung

  1. 1.

    Die Shiitakepilze ca. 20 Min. in warmem Wasser einweichen, Stiele abschneiden und die Hüte in sehr kleine Stückchen hacken. 100 ml Wasser aufkochen und die Glasnudeln ca. 1 Min. einlegen, abtropfen und in 3 cm lange Schnüre schneiden.

  2. 2.

    Für die Füllung Schweinehackfleisch, Ei, gehackte Pilze, Glasnudeln, Austernsauce, Sojasauce, 1 EL Öl und Zucker in eine Schüssel geben und gut mischen, bis alles gut bindet. Ca. 10 Min. in den Kühlschrank stellen.

  3. 3.

    Inzwischen die Tintenfische waschen und trocken tupfen. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Die Tintenfischkörper mit der Hackfleischmischung füllen und die Öffnung mit Holzstäbchen verschließen. Die gefüllten Tintenfische auf ein mit Alufolie belegtes Blech legen, in die Mitte des heißen Ofens schieben und ca. 20 Min. backen.

  4. 4.

    Inzwischen den Knoblauch schälen und fein hacken. 4 EL Öl im Wok sehr stark erhitzen und den Knoblauch darin knusprig braten. Öl und Knoblauch in ein Schälchen umfüllen und beiseitestellen. Das Blech aus dem Ofen holen und die Tintenfische ca. 5 Min. ruhen lassen.

  1. 5.

    Das übrige Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Tintenfische darin goldbraun anbraten. Herausheben und auf einer Platte anrichten. Mit einem scharfen Messer im Abstand von ca. 2 cm bis zur Hälfte einschneiden oder ganz durchschneiden. Den Knoblauch etwas abtropfen und über die Tintenfische streuen. Das Gericht nach Belieben mit schwarzem Pfeffer abschmecken. Mit Jasminreis servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login