Homepage Rezepte Gemüsegerste mit Räuchertofu

Rezept Gemüsegerste mit Räuchertofu

Wurzelgemüse, Gerstengraupen, Räuchertofu und Erbsen sorgen in dieser Bowl für bunte Abwechslung.

Rezeptinfos

unter 30 min
550 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Petersilienwurzeln und die Pastinaken putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem breiten Topf ca. 1 EL Öl erhitzen, die Gemüsewürfel und die Gerstengraupen darin leicht anbraten. Mit dem Gemüsesaft und 100 ml Wasser ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Min. garen, dabei ab und zu umrühren.
  2. Inzwischen den Tofu in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Tofustreifen darin auf jeder Seite scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze noch ca. 5 Min. braten.
  3. Die gefrorenen Erbsen zur Gerstenmischung geben und alles noch ca. 5 Min. garen, bis die Gerste bissfest und die Mischung cremig ist. Dabei noch etwas Wasser dazugießen, falls die Mischung zu trocken ist.
  4. Zum Servieren die Gemüsegerste nochmals abschmecken und mit den Tofustreifen auf Tellern oder in Schalen anrichten, zuletzt mit der Petersilie bestreuen.

Sollte kein frisches Gemüse verfügbar sein, ist Tiefkühlgemüse eine hervorragende Alternative. Der Säure-Basen-Effekt wird durch das Einfrieren nicht beeinflusst.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

47 köstliche Couscous-Salat-Rezepte

47 köstliche Couscous-Salat-Rezepte

Säure-Basen-Diät

Säure-Basen-Diät

Vegan kochen

Vegan kochen