Homepage Rezepte Gorgonzola-Feigen-Sauce

Zutaten

200 g Gorgonzola
100 g Radicchio
1 EL Walnussöl
150 ml Weißwein (ersatzweise Gemüsebrühe)
1 Prise Zimtpulver

Rezept Gorgonzola-Feigen-Sauce

Rezeptinfos

unter 30 min
545 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Gorgonzola grob würfeln. Feigen in kleine Würfel schneiden. Radicchio waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Reichlich Salzwasser für die Nudeln aufkochen lassen.
  2. Nudeln im Salzwasser nach Packungsangabe kochen. Das Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten. Die Feigen kurz mitbraten. Weißwein dazugießen und aufkochen lassen. Gorgonzola dazugeben und langsam bei schwacher Hitze schmelzen lassen.
  3. Die Sauce bei schwacher Hitze etwas einkochen lassen. Radicchio einrühren. Nudeln abgießen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken, mit den Nudeln mischen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Lecker, lecker! Aber sehr reichlich...

Gab's erst heute Mittag :) War fantastisch lecker (obwohl ich nur frische Feigen im Haus hatte), aber hätte locker für 3-4 Portionen gereicht.

Feigen und Radicchio

hier ist das Rezept. :-))  Ich hätte kein Problem mit den frischen Feigen, einfach in Scheiben geschnitten und am Schluss zugefügt, stelle ich mir die Sauce toll vor. Aber die Saucenmenge anstatt für 2 Portionen jetzt für 3-4 Personen - meinst Du wirklich, liebe Tigerente, das wäre passend? Es ist ja noch nicht mal Sahne drin. So ganz trocken würde ich die Nudeln nicht wollen. Den Weisswein bzw. die Gemüsebrühe würde ich allerdings etwas einkochen lassen. Es steht allerdings auch nicht dabei, für wieviel Gramm Nudeln das Rezept gedacht ist - bei 2 Personen würde ich von nicht mehr als 200g ausgehen.

Hm...

@Rinquinquin: Die Sauce ist wirklich reichlich, durch den vielen Gorgonzola reicht die angegebene Menge tatsächlich für 3-4 Portionen Nudel und ist auch ganz und gar nicht trocken!

Mein Geschmack war's leider nicht so ganz, insgesamt war's mir trotz der süßen Feigen ein bisschen zu bitter.

 

Anzeige
Anzeige
Login