Rezept Graupen-Risotto

Gerste neu entdeckt: ein ganz klassisches, leckeres Risotto.

Graupen-Risotto
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
3
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

125 g
Graupen (aus Gerste, mittelfein)
1/2
Zwiebel
ca. 50 ml
Weißwein
Butter/Öl
Hühnerbrühe (nicht instant, selbst gekocht, entfettet)
frische Gartenkräuter (Schnittlauch, Petersilie...)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebel in feine Würfelchen schneiden, in etwas Butter oder Butter+Öl ohne Farbe anschwitzen. Graupen zugeben und anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen.

  2. 2.

    Etwas Brühe zugeben, einkochen lassen. Etwas Brühe zugeben, einkochen lassen usw. Dabei immer rühren, so ca. 15 bis 20 min.

  3. 3.

    Frisch geriebenen Parmesan (2 EL oder nach eigenem Ermessen), gehackte Kräuter der Saison und ein paar gehackte Walnüsse zugeben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Graupen neu entdeckt.

Ich hatte das Vergnügen mit Champignons, Ricotta, Babyspinat und Parmesan. Durch das Anschwitzen in Öl werden die Graupen schön nussig. Nie im Leben hätte ich doch gedacht, dass ich in meinem Leben noch einmal Graupen esse. Graupensuppe fand ich zum Weglaufen und bin nun so etwas von begeistert. Es muss nicht alles Pseudogetreide sein, was da verkocht wird. Dieses Risotto gefällt! Da ich so hungrig war, gibt es leider kein Foto. Dieses Rezept hat eins verdient.

trudine
Eine tolle Idee!

Ich liebe Graupen! In meiner Kindheit kannte ich sie gar nicht, da meine Mutter sie hasste. Deshalb hab ich sie erst im Kochunterricht in der Schule kennengelernt. Bisher hab ich sie nur als Suppe (schön mit Kochwurst und angebratenem Bacon/Zwiebeln), zubereitet. Auf dieses Rezept hab ich gewartet, das wird morgen ausprobiert! Fertige Hühnerbrühe ist noch im TK - also alles bestens! Allerdings wäre eine Mengenangabe der Brühe sicherlich beim ersten Kochen hilfreich.

Aphrodite
Ungefähr die 3-fache Menge an Flüssigkeit.

@trudine, ich habe ungefähr die dreifache Menge an Flüssigkeit gerechnet. Die 50 ml Weißwein musst Du davon abziehen. Macht also ungefähr 350 ml Brühe - gerechnet auf dieses Rezept. Wenn viel einkocht etwas mehr.

trudine
@ Ahrodite

Vielen Dank für Deine Antwort! Hab das Risotto vorhin gekocht und es war sehr lecker. Hab mich an das Rezept gehalten, nur die Walnüsse (hatte ich nicht) durch angeröstete Mandelblättchen erstattet. Aber es gibt sicherlich noch viele Variationsmöglichkeiten.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login