Homepage Rezepte Himbeerkekse mit Mandeln und Erythrit

Rezept Himbeerkekse mit Mandeln und Erythrit

Himbeerplätzchen schmecken nicht nur zu Weihnachten. Natürlich kannst du auch Erdbeeren, Brombeeren oder andere Früchte der Saison verwenden.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
110 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 20 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 20 Stück

Für die Füllung

Für den Teig

Zubereitung

  1. Erythrit im Blitzhacker pulverisieren. Himbeeren und 20 g pulverisiertes Erythrit in einen kleinen Topf geben und pürieren. Das Püree aufkochen, dann bei kleiner Hitze 3-5 Min. köcheln und um ein Drittel reduzieren lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Ei, Frischkäse, Vanille und restliches pulverisiertes Erythrit (30 g) in einer Schüssel mit dem Handrührgerät glatt rühren.
  2. Den Backofen auf 175° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. Erythrit im Blitzhacker pulverisieren. Mit Butter und Frischkäse in eine Rührschüssel geben und mit den Rührbesen des Handrührgeräts in ca. 2 Min. hellcremig aufschlagen. Ei und Vanille einrühren. Mehl daraufsieben, Mandeln zufügen und alles zügig zu groben Streuseln verrühren. Diese mit den Händen zu einem Teig zusammenkneten.
  3. Vom Teig esslöffelgroße Portionen abnehmen und zu Kugeln formen. Die Kugeln auf das Blech setzen, etwas flach drücken und mit dem Daumen eine Mulde hineindrücken. Je 2 TL Frischkäsemasse und 1 TL Himbeerpüree hineingeben. Die Kekse im Ofen (Mitte) 10-12 Min. backen, bis sich die Ränder goldbraun färben. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
Rezept bewerten:
(0)