Homepage Rezepte Käse-Kirsch-Kuchen ohne Boden

Zutaten

100 g Zucker
2 Eier
1/2 Päckchen Backpulver
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
Puderzucker zum Bestäuben
Springform (18-20 cm Ø)

Rezept Käse-Kirsch-Kuchen ohne Boden

Der Käsekuchen ohne Boden ist wunderbar saftig. Die Kirschen lassen sich je nach Saison, Laune und Marktangebot durch anderes Obst ersetzen.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
225 kcal
leicht

FÜR 8 STÜCK

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 8 STÜCK

Zubereitung

  1. Schichtkäse oder Quark in einem feinen Sieb abtropfen lassen. Frische Kirschen waschen und entsteinen, Kirschen aus dem Glas abtropfen lassen. Die Limette heiß waschen, trockenreiben und 1 TL Schale fein abreiben. Limette halbieren, 2 EL Saft auspressen.
  2. Den Backofen auf 180° vorheizen. Weiche Butter cremig schlagen. Etwa zwei Drittel des Zuckers, Naturvanille, Limettenschale und Limettensaft zugeben. Weiterrühren, bis eine glatte Creme entstanden ist. Die Eier trennen. Eigelbe einzeln unter die Masse rühren.
  3. Den Grieß mit Backpulver und Puddingpulver vermischen. Nach und nach in die Kuchenmasse rühren. Dann den Schichtkäse oder Quark und danach die Kirschen untermischen. Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen, unterheben.
  4. Backform einfetten, die Masse einfüllen und glatt streichen. Mit Pinienkernen bestreuen. Kuchen im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 1 Std. backen. Falls er vor Ende der Backzeit schon goldgelb ist, ihn mit Alufolie abdecken.
  5. Kuchen aus dem Ofen nehmen und noch 30 Min. in der Form ruhen lassen. Dann den Rand der Form behutsam mit einem Messer lösen. Kuchen auskühlen lassen. Zum Servieren mit etwas gesiebten Puderzucker bestäuben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Mit Sauerkirschen ausprobiert

Leider versprach das Foto mehr als der Kuchen selbst. Er schmeckt mehr nach Griess als nach Quark. Die Pinienkerne müssen nicht sein.

Anzeige
Anzeige
Login