Homepage Rezepte Käsefondue auf leichte Art

Rezept Käsefondue auf leichte Art

Blumenkohl macht gerade Karriere, weil er kaum Kohlenhydrate hat, dafür aber gekocht für Cremigkeit sorgt und reich an Kalium, Folsäure und Bioaktivstoffen ist. Vor allem verlängert er den geschmolzenen Käse zum leichten Essvergnügen!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
490 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Knoblauch schälen und fein würfeln. Blumenkohlröschen waschen, große Röschen eventuell kleiner schneiden.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und die Blumenkohlröschen darin andünsten, dann mit Bier ablöschen und bei kleiner Hitze zugedeckt köcheln, bis der Blumenkohl weich ist. Inzwischen den Käse in kleine Würfel schneiden.
  3. Blumenkohl cremig pürieren. Den Käse nach und nach unterrühren und die Mischung mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Das Fondue bei kleiner Hitze offen weiterköcheln, bis der Käse komplett geschmolzen ist. Zum Schluss das Käsefondue mit Senf und Worcester-Sauce abschmecken.
  5. Obst und rohes Gemüse waschen und grob würfeln. Das Brot ebenfalls in Würfel schneiden. Rohes und gegartes Gemüse, Obst und Brot zusammen mit dem Fondue auf den Tisch stellen, losdippen und den Abend entspannt ausklingen lassen.

Tipp: Du kannst auch einen ganzen Blumenkohl nehmen und Strunk und Stiele (insgesamt 400 g) fürs Fondue garen. Die Röschen nur bissfest garen und zum Dippen verwenden.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Fondue

Fondue

Blumenkohl: So wird aus langweilig und fad, knusprig und zart

Blumenkohl: So wird aus langweilig und fad, knusprig und zart

11 deftige Makkaroni mit Käse-Rezepte

11 deftige Makkaroni mit Käse-Rezepte