Rezept Käsespätzle-Gratin

Spätzle sind nicht nur als Beilage und für Käsespätzle geeignet. Probieren Sie diesen Auflauf, der durch den Apfel eine fruchtige Note bekommt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(6)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Aufläufe
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 690 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Form mit Butter einfetten. Den Backofen auf 180° vorheizen. Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheibchen schneiden. Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und in dünne Streifen schneiden.

  2. 2.

    1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen, Spätzle zugeben und 3 Min. anbraten. In einer zweiten Pfanne übrige Butter erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Lauchstreifen zugeben und ca. 3 Min. mitbraten. Äpfel untermischen und alles ca. 6 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie unterrühren.

  3. 3.

    Das Gemüse mit den Spätzle in einer Schüssel mischen. Die Mischung in die Form füllen. Den Käse reiben und darüber streuen. Im Ofen (Mitte, Umluft 170°) ca. 20 Min. backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(6)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Sally
Kann dem Original das Wasser nicht reichen

Ich habe das Rezept ausprobiert, da es eine interessante Alternative zu den Allgäuer Käsespätzle darstellt. Die Spätzle dazu hab ich aber selbst gemacht, das schmeckt einfach besser.

Fazit: Das Käsespätzlegratin ist mal was anderes, kann den traditionellen Allgäuer Käsespätzle mit Zwiebeln und viel Käse das Wasser aber auf gar keinen Fall reichen.

Schmeckt meinen Männern....

vorzüglich.

Habe mir dieses Rezept gespeichert und werde aber nächstes Mal die Allgäuer Käsespätzle auch mal ausprobieren.

 

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login