Rezept Kalorienarme Zimtsterne

Diese Sterne dürfen an keinem Weihnachtshimmel fehlen!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für etwa 70 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Kalorienarme Weihnachtsplätzchen
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 44 kcal

Zutaten

1 Prise
250 g
1 EL
1 TL
Quittengelee

Zubereitung

  1. 1.

    Eiweiße mit Salz steif schlagen, Zucker unter ständigem Rühren nach und nach dazugeben und rühren, bis die Eiweißmasse fest ist und schön glänzt. Von der Eiweißmasse 3-4 EL für die Glasur beiseite stellen.

  2. 2.

    Zimt, Mandeln und Quittengelee zu der Eiweißmasse geben und alles zu einem glatten, formbaren Teig vermischen. Den Backofen auf 150° vorheizen.

  3. 3.

    Das Backblech mit Backpapier belegen. Den Mandelteig zwischen Klarsichtfolie 4-5 mm dick ausrollen. Aus dem Teig Sterne von etwa 4 cm Durchmesser ausstechen und auf das Backblech legen. Die Glasur mit einem Pinsel oder spitzen Messer exakt auf den Sternen bis in die Spitzen verteilen.

  4. 4.

    Die Zimtsterne im Ofen (Mitte, Umluft 130°) 15 Min. backen. Herausnehmen, samt Papier vom Blech ziehen und auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Teig zu klebrig.

Habe alles so gemacht, wie es im Rezept steht, aber der Teig war viel zu klebrig, um ihn auszurollen geschweige denn auszustechen, dann habe ich mit Mehl nachgeholfen und schließlich hatte ich 2 Bleche voll und die Zucker-Eischnee-Masse für obendrauf hat nicht mehr gereicht. Irgendwie noch nicht optimiert das Ganze.

Rinquinquin
mein Rezept ist ähnlich

und auch mein Teig klebt immer enorm. Ich drücke ihn mehr als dass ich ihn ausrolle zwischen zwei Lagen von mit Zucker bestreutem Backpapier sanft glatt. Dann liessen sich die Sterne mit einem Messer oder einer Palette bisher immer einigermassen abheben. Ich lasse 1/3 der Meringenmasse für den Guss übrig.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login