Homepage Rezepte Kaninchen mit Knoblauch

Rezept Kaninchen mit Knoblauch

Ein raffinierter Gaumenschmaus für alle Grill-Fans! Das Kaninchenfleisch wird rundum mit Knoblauch gespickt und zusätzlich 8 Stunden mariniert.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
470 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Kaninchen waschen und trocken tupfen. Für die Marinade die Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Wacholderbeeren zerdrücken und mit Kräutern und Olivenöl verrühren. Den Knoblauch schälen, in nicht zu dünne Scheiben schneiden und in das Kräuteröl legen.
  2. Kaninchenrücken und -schenkel mit einem spitzen Messer mehrmals schräg einstechen und mit je 1 Knoblauchscheibe spicken. Marinade mit Pastis, Salz und Pfeffer verrühren. Damit das Kaninchen innen und außen einstreichen, in Frischhaltefolie wickeln, 6 - 8 Std. im Kühlschrank marinieren.
  3. Den Grill anheizen. Den Grillrost heiß werden lassen, leicht ölen. Von dem Kaninchen die Marinade abtropfen lassen und auffangen. Das Kaninchen auf den Rost legen und bei starker Hitze 5 Min. rundherum angrillen. Dann Rost höher hängen und das Kaninchen bei mittlerer Hitze in 30 - 40 Min. braun rösten, dabei ab und zu wenden und mit Marinade und Öl bestreichen.
  4. Garprobe: mit dem spitzen Messer in einen Schenkel stechen. Wenn er sich leicht durchbohren lässt, das Fleisch zwei Handbreit über der Glut noch kurz nachziehen lassen, dann in Stücke teilen und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)
Login