Rezept Kartoffel-Lauch-Gratin

Der Klassiker unter den Gratins: Kartoffel-Lauch-Gratin. Einfach zuzubereiten und immer wieder gut, als vegetarisches Hauptgericht oder als Beilage.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Crashkurs Kochen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 595 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. In kochendes Salzwasser einlegen und 5 Min. vorkochen; dann abgießen und gut abtropfen lassen.

  2. 2.

    Den Lauch putzen, gründlich waschen, weiße und hellgrüne Teile schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Champignons putzen, abreiben und halbieren. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein hacken.

  3. 3.

    Den Ofen auf 220° vorheizen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Lauch und Zwiebel darin unter Wenden bei starker Hitze 3 Min. anbraten. Pilze und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein schneiden. Alles mischen, salzen, pfeffern und in eine kleine gefettete Gratinform geben. Die Kartoffelscheiben in einer Lage schuppenartig drauf schichten.

  4. 4.

    Die Crème fraîche mit dem Ei, Salz, Pfeffer und Parmesan verrühren. Die Masse gleichmäßig über die Kartoffeln verteilen und mit Butterflöckchen belegen. Im Ofen (2. Schiene von unten, Umluft 200°) 15-20 Min. goldbraun überbacken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Schlicht und einfach und lecker

Etwas für alle Tage, das gut schmeckt. Durch die Gemüseeinlagen als Hauptgericht ohne Beilagen geeignet.

Flicka
Nachtrag

Als ich den Auflauf ein zweites Mal zubereitete, fill mir auf, dass die Kruste schon nach kurzer Zeit zu braun wurde. Ich denke, dass als Temperatur bei Umluft 180 Grad vollkommen ausreichen.

sehr einfach

Meine 11-jährige Nichte konnte mir dabei gut helfen, also wirklich leicht zuzubereiten.

Pilze habe ich keine reingemacht und trotzdem stieß es auf Begeisterung.  Zwar nichts außergewöhnliches, aber dennoch gut! Besonders da es sehr leicht und schnell geht. Ein super Grundrezept, an dem man gut rumprobieren kann.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login