Homepage Rezepte Kartoffelsuppe mit Zucchini-Gremolata

Rezept Kartoffelsuppe mit Zucchini-Gremolata

Ohne Sahne zubereitet und mit der Gremolata (Würzmischung mit Zitrone und Knoblauch) serviert, kommt beim Genuss dieser Kartoffelsuppe mediterrane Urlaubsstimmung auf.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
225 kcal
leicht

Für 4 mit mäßigem Hunger oder für 6 als Vorspeise:

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 mit mäßigem Hunger oder für 6 als Vorspeise:

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Lauch waschen und putzen, Möhre und Zwiebel schälen, alles ebenfalls klein schneiden.
  2. Suppentopf auf den Herd stellen, Butter darin zerlaufen lassen. Lauch, Möhre und Zwiebel einrühren, dann die Kartoffeln dazugeben und 1-2 Minuten andünsten, dabei immer rühren. Die Brühe dazuschütten und aufkochen. Hitze klein stellen, Deckel auflegen und alles ungefähr 15 Minuten garen, bis die Kartoffeln weich sind.
  3. Zwischendurch Zucchino waschen und die Enden abschneiden. Zucchino erst in Scheiben schneiden, dann mit dem großen schweren Messer so fein wie möglich hacken. Petersilie abbrausen und trockenschütteln, Blättchen abzupfen. Zitrone heiß waschen und die Schale dünn abschneiden, Knoblauch schälen. Petersilie, Zitronenschale und Knoblauch mit dem Chilistück mischen und ebenfalls ganz fein hacken. Mit Zucchino und Olivenöl vermengen und die Gremolata mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Suppe im Topf fein zerkleinern (Pürierstab). Salzen, pfeffern und in eine Suppenschüssel füllen oder im Topf auf den Tisch stellen. Die Gremolata in ein Schüsselchen füllen und dazustellen. Jeder schöpft sich Suppe in den Teller und garniert und isst sie mit der Gremolata.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)
Anzeige
Anzeige
Login