Rezept Bouillabaisse

Die traditionelle französische Fischsuppe, erfunden in Marseille, kocht wohl jeder ein bisschen anders. Wie das halt so ist mit Nationalgerichten...

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Reicht für 4 zum Sattessen oder für 6, wenn es schon eine Vorspeise gab:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Fish-Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 265 kcal

Zutaten

1 Stück
1 Stange
500 g
4 EL
1 TL
Fenchelsamen
1 l
Fischfond
4 EL
Pernod (nach Belieben, ein anderer Anisschnaps geht aber auch)
4 Zweige
1
Döschen Safranfäden oder -pulver (0,1 g)

Zubereitung

  1. 1.

    Zwiebel und Knoblauch schälen und mit dem Chilistück fein hacken. Vom Lauch das Wurzelbüschel und die dunkelgrünen Teile abschneiden. Den Lauch längs aufschlitzen und gründlich waschen, auch zwischen den Blättern. Dann Lauch in Streifen schneiden. Fenchel und Sellerie waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden. Die Stielansätze der Tomaten herausschneiden. Die Tomaten kochend heiß überbrühen, häuten, würfeln.

  2. 2.

    Öl in einem großen Topf warm werden lassen. Zwiebel, Knoblauch, Chili, Lauch, Fenchel und Sellerie mit Fenchelsamen einrühren und bei starker Hitze 2-3 Minuten anbraten. Immer gut rühren!

  3. 3.

    Fond in den Topf schütten, Tomaten untermischen und den Pernod, wer mag. Thymian waschen und einlegen, Safran dazugeben (Fäden vorher mit den Fingern zerkrümeln). Suppe salzen, pfeffern und bei mittlerer Hitze offen etwa 15 Minuten köcheln lassen.

  4. 4.

    Zeit für die Fische: Gräten entfernen. Die Fischfilets nach weicheren und festeren Sorten getrennt in mundgerechte Stücke schneiden. Mit Zitronensaft mischen. Die Hitze klein stellen und erst die festeren Filetstücke in die Suppe legen und 3-4 Minuten ziehen lassen. Dann die übrigen auch einlegen und noch mal 3-4 Minuten abwarten. Jetzt kann es aber losgehen: Bouillabaisse in tiefen vorgewärmten Tellern reichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login