Rezept Kichererbsenragout

Line

Kichererbsen sind halb Gemüse, halb Sättigungsbeilage. Sie enthalten viele Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Eiweiß. Ideal auch für Vegetarier.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 330 kcal

Zutaten

3 Zweige

Zubereitung

  1. 1.

    Thymian waschen und trocken schütteln. Kichererbsen mit 700 ml Wasser, Salz und 1 Zweig Thymian im Schnellkochtopf (Stufe 2) in ca. 45 Min. garen. (Oder über Nacht einweichen und am nächsten Tag im Einweichwasser in einem normalen Topf in ca. 1 Std. garen. Oder ca. 600 g Kichererbsen aus der Dose verwenden). Abtropfen lassen, dabei etwas Flüssigkeit auffangen.

  2. 2.

    Aubergine waschen, putzen und würfeln. Tomaten waschen, die Stielansätze entfernen und die Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blätter hacken. Vom übrigen Thymian die Blättchen abzupfen.

  3. 3.

    2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Aubergine darin unter Rühren ca. 4 Min. anbraten. Übriges Öl, Zwiebel, Knoblauch und Thymian zugeben und weiterbraten, bis das Gemüse beginnt anzusetzen. Tomaten und Kichererbsen unterrühren und ca. 10 Min. schmoren. Wenn nötig, etwas Kichererbsenwasser zufügen. Das Ragout mit Salz, Pfeffer und Zimtpulver würzen. Das Basilikum unterziehen und das Ragout servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login