Homepage Rezepte Kokos-Dattel-Pralinen

Rezept Kokos-Dattel-Pralinen

Sobald die Kokosnuss geknackt ist, wird die Grundmasse zubereitet. Diese muss dann zwölf Stunden ruhen und schon können die Pralinen von der Rolle sein.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
70 kcal
leicht
Portionsgröße

Für etwa 50 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für etwa 50 Stück

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die »Augen« der Kokosnuss mit einem Bohrer durchstechen, Kokoswasser herausgießen und auffangen. Kokosnuss 15 Min. im Ofen (Mitte) erhitzen. Dann in ein Küchentuch wickeln und mit einem Hammer auf die Nuss schlagen, bis die Schale springt. Schale ablösen und 200 g Kokosfleisch auf der Küchenreibe fein raspeln (Rest anderweitig verwenden).
  2. Die Cashewnüsse in der Küchenmaschine oder in einer Nussmühle fein mahlen. Datteln entkernen und fein hacken. Beides mit 200 g Kakao, Kokosraspeln, 2 EL Kokoswasser und Ahornsirup vermengen. Die Masse 12 Std. abgedeckt an einem kühlen Ort (nicht im Kühlschrank!) ziehen lassen.
  3. Dann die Arbeitsfläche mit Frischhaltefolie auslegen und den restlichen Kakao daraufstreuen. Nach und nach von der Pralinenmasse mit einem Teelöffel kleine Nocken abstechen, mit den Händen zu Kugeln rollen und im Kakao wälzen. Die Pralinen bis zum Verzehr wieder kühl stellen.
  4. Anrichten: Die Pralinen zum sofortigen Naschen in Schälchen füllen, zum Verschenken in Cellophantütchen verpacken.
Rezept bewerten:
(0)