Homepage Rezepte Schoko-Mandel-Pralinen

Zutaten

1 EL vegane Margarine
35 g Puderzucker

Rezept Schoko-Mandel-Pralinen

Die kleinen feinen Pralinen machen im Nu glücklich! Statt mit Datteln kann man sie auch mit Feigen oder Cranberrys zubereiten.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
105 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Stück

Zubereitung

  1. Die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten, bis sie anfangen zu duften. Dann sofort aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller geben, damit sie nicht nachbräunen.
  2. Die Datteln entsteinen und in einem hohen Rührbecher mit dem Pürierstab zerkleinern, bis eine möglichst feine und zähe Paste entstanden ist.
  3. Die Kuvertüre mit einem Messer oder Wiegemesser hacken. Einen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen. Das Wasser erhitzen, aber nicht aufkochen. Ein passendes Schälchen auf den Topf setzen. Die gehackte Kuvertüre hineingeben und über dem heißen Wasserbad schmelzen, dabei immer mal wieder umrühren und darauf achten, dass kein Kochwasser in die Kuvertüre gelangt.
  4. Die Margarine zur Kuvertüre geben und mit einem Löffel gut verrühren, bis die Margarine geschmolzen ist. Die Kuvertüremischung vom Wasserbad nehmen, den Puderzucker vollständig unterrühren. Dann die gemahlenen Mandeln unterrühren. Die Dattelpaste dazugeben und mit einer Gabel einarbeiten, sodass eine gleichmäßige cremige Masse entsteht.
  5. Aus der Schokomasse mit den Händen walnussgroße Kugeln formen. Die Kugeln in den gerösteten Mandeln wälzen und auf einem flachen Teller ablegen. Die Pralinen für ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen, dann genießen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)