Homepage Rezepte Kokos-Makronenkuchen

Zutaten

250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
100 g Kokosraspel
250 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Puderzucker
50 g Kokoschips
Butter und Mehl für die Form

Rezept Kokos-Makronenkuchen

Dieser sommerliche Kuchen aus einem einfachen Rührteig kommt mit leckeren Kokos-Chips daher und erhält durch 1 TL Limettenschale in der Glasur einen extra Frischekick.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
290 kcal
leicht

FÜR 1 KASTENFORM (30 CM, 16 STÜCKE)

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 1 KASTENFORM (30 CM, 16 STÜCKE)

Zubereitung

  1. Butter, 200 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Die Eier trennen und die Eigelbe und 1/8 l Kokosmilch nach und nach unter die Buttermasse rühren.
  2. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Die Kastenform einfetten und mit Mehl ausstäuben. Die Eiweiße steif schlagen, dabei den übrigen Zucker unterrühren. Die Kokosraspel unterheben.
  3. Mehl und Backpulver mischen und sieben, mit dem Kokos-Eischnee auf die Eiercreme geben und mit einem Gummischaber vorsichtig darunterziehen.
  4. Den Teig in die vorbereitete Form füllen. Kuchen im Ofen (2. Schiene von unten) 50– 60 Min. backen. 10 Min. abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und auskühlen lassen.
  5. Für die Glasur den Puderzucker mit 1– 2 EL Kokosmilch zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Diesen auf den Kuchen gießen, die Oberfläche damit überziehen und mit den Kokoschips verzieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login