Homepage Rezepte Kräuterforelle - gegrillt

Zutaten

2 Forellen
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittknoblauch
4 Stück Salbeiblätter
8 Stück Zitronenthymianblätter
20 Stück schwarze Johannisbeer-Blätter
4 Stück Zitronenmelisseblätter
Salz und Pfeffer
1 EL Rapsöl

Rezept Kräuterforelle - gegrillt

Eine mit vielen Kräutern gefüllte Forelle und auf dem Grill gegart ist eine schmackhafte und kalorienarme Delikatesse.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

2

Zutaten

Portionsgröße: 2
  • 2 Forellen
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittknoblauch
  • 4 Stück Salbeiblätter
  • 8 Stück Zitronenthymianblätter
  • 20 Stück schwarze Johannisbeer-Blätter
  • 4 Stück Zitronenmelisseblätter
  • Salz und Pfeffer
  • Butter
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung

  1. Forelle putzen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Forelle viermal auf jeder Seite einschneiden und ein Blatt Zitronenmelisse hineinschieben.
  2. Die Kräutermischung kleinhacken und in die Bauchhöhle der Forelle geben. Die Forelle mit dem Rapsöl einpinseln.
  3. Auf einem Grilltablett die jungen schwarzen Johannisbeer-Blätter auslegen und die Forelle darauf betten.
  4. Je nach Grill ist die Grillzeit unterschiedlich. Wenn die Forelle auf der einen Seite schön kross gegrillt ist, wenden und auf der anderen Seite ebenfalls kross grillen.
  5. Auf einem Teller servieren und ein Stück Butter darauf schmelzen lassen. Dazu kleine Pellkartöffelchen, erhitzt in Nussbutter mit geröstetem Salbei oder im Frühling mit Bärlauch.
  6. Wenn man statt eines Grilltabletts und ohne Johannisbeerblätter die Forelle in einen Fischgriller gibt, dann kann sie von beiden Seiten kross gegrillt werden.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Ausgefallenes Rezept!

@Nika, das muss ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren, dass sind ja ganz ausgefallene Kräuter, die Du da zusammengestellt hast. In Ermangelung von Schwarzer Johannisbeere werde ich Weinreben nehmen. Schwarze Johannisbeeren lasse ich mir schenken. Selbst, wenn der Strauch nicht trägt, kann ich ja die Blätter nehmen :) Jeanne hatte schon ein Rezept für eine Kräuter-Bowle eingestellt. Das wird sich lohnen!

Anzeige
Anzeige
Login