Homepage Rezepte Kürbis-Apfel-Suppe

Rezept Kürbis-Apfel-Suppe

Besonders fein schmeckt die Suppe mit knusprigen Knoblauch-Kräuter-Croûtons oder gebratenen Apfelspalten.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
245 kcal
mittel

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Aus dem Kürbis alle Kerne samt den Fasern herauskratzen und die Schale wegschneiden. Kürbisfleisch in 1-2 cm große Würfel schneiden. Die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Die Apfelviertel ebenfalls 1-2 cm groß würfeln und mit 1 EL Zitronensaft mischen. Lauch längs halbieren, waschen, putzen und in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, längs halbieren und in dünne Streifen schneiden.
  2. Die Butter in einem Suppentopf zerlassen. Zwiebel und Lauch darin bei mittlerer Hitze langsam andünsten. Den Zucker darüberstreuen und leicht karamellisieren lassen ‒ dabei immer wieder umrühren, damit am Boden nichts anbrennt! Kürbis und Äpfel dazugeben und 2 Min. mitdünsten. Brühe dazugießen, mit Salz, Pfeffer, Curry und Koriander würzen. Alles zugedeckt 20-25 Min. kochen lassen.
  3. Dann die Sahne dazugießen und heiß werden lassen. Die Suppe mit einem Stabmixer cremig pürieren. Mit übrigem Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Servieren Sie die Suppe zum Beispiel mit Knoblauch-Kräuter-Croûtons und Apfelspalten.

 

Knoblauch-Kräuter-Croûtons

2 Scheiben Toastbrot oder Weißbrot in 1–1,5 cm große Würfel schneiden, 1 Knoblauchzehe schälen.2 EL Butter in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze zerlassen. Den Knoblauch dazupressen, 1 EL gehackten Thymian und die Brotwürfel unterrühren. Das Brot unter Rühren goldbraun rösten, gegen Ende mit Salz, Pfeffer und 1 Msp. edelsüßem Paprikapulver würzen und nochmals gut durchrühren. Die Croûtons warm auf die Suppe geben. Tipp: Eine feine Ergän-zung sind Pinien-, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, die man mit dem Brot in der Butter anröstet (eventuell dann ein wenig mehr Butter verwenden).

 

Gebratene Apfelspalten

Apfelspalten einfach in Butter braten, mit Honig und Zucker karamellisieren und nach Wunsch mit etwas Calvados ablöschen.

 

 

 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Sattmacher

Mit angebratenem Serrano-Schinken und frischer Petersilie ein wahrer Genuss, insbesondere mit selbstgemachter Gemüsebrühe.

Ich glaube, ein bisschen Ingwer würde sich darin auch gut machen.

Köstlich!

Passt alles. Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden. Habe noch etwas Chili dran gegeben für leichte Schärfe.

Bratapfel mit Marzipan - so einfach geht's!

Anzeige
Anzeige
Login