Rezept Lauch-Tarte mit Schinken

Der Klassiker ist immer heiß begehrt: mittags, vielleicht mit einem gemischten Blattsalat, abends zum Bier oder als Party-Snack.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform (Ø 28 cm)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Quiches, Cakes & Tartes
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 475 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig Mehl und Salz in eine Schüssel geben und die Butter in Flöckchen darübergeben. Die Zutaten mit den Händen durcharbeiten, dabei nach und nach ca. 100 ml kaltes Wasser unterarbeiten und alles schnell zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt 30 Min. kalt stellen.

  2. 2.

    Inzwischen für den Belag den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. Diese waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Den Schinken in kleine Würfel schneiden. Den Gruyère fein reiben.

  3. 3.

    Die Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig auf wenig Mehl dünn ausrollen und die Springform damit auslegen, dabei einen 2 cm hohen Rand bilden. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Ofen auf 250° vorheizen.

  4. 4.

    Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Lauch darin ca. 4 Min. anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Die Schinkenwürfel unterrühren und alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Lauchmasse auf dem Teigboden verteilen.

  1. 5.

    Die Eier mit der Sahne verquirlen und über den Belag gießen. Den Käse darüberstreuen. Die Tarte im heißen Backofen (2. Schiene von unten, Umluft 230°) ca. 30 Min. backen. Wenn die Oberfläche droht, zu dunkel zu werden, die Tarte mit einem Bogen Backpapier abdecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Einfach, schnell, lecker!

Ein tolles Rezept um relativ schnell was leckeres und ansprechendes auf den Tisch zu zaubern.

Der Teig liess sich super ausrollen und krümelte nicht vor sich hin. Der Porre / Lauch mit dem Wein verbreitete einen leckeren Duft und kaum war die Tarte aus dem Ofen war sie schon weg... das ist das einzig Gemeine.

Famos schmeckt die Tarte -

und beim nächsten Mal stell ich sie zum Backen direkt auf den Herdboden, so wie Pizza.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login