Homepage Rezepte Leberknödelsuppe

Zutaten

4 Brötchen vom Vortag (ca. 350 g)
200 ml Milch
2 Stängel Petersilie
1 EL Butter
200 g Rinderleber
2- 3 EL 2-3 EL Semmelbrösel (bei Bedarf)
2 l Rinderbrühe

Rezept Leberknödelsuppe

Zünftig bayrisch - für ein kräftigeres Aroma die Knödel gleich in Brühe garen und für einen Farbtupfer sorgen aufgestreute Schnittlauchröllchen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
640 kcal
mittel

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Brötchen klein schneiden und in eine Schüssel geben. Milch lauwarm erhitzen und über die Brötchen gießen, mischen und zugedeckt 15 Min. durchziehen lassen. Inzwischen die Zwiebel schälen und klein würfeln. Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken. Butter in einer Pfanne zerlassen, darin die Zwiebel andünsten. Petersilie und Majoran dazugeben, kurz mitdünsten, vom Herd nehmen.
  2. Die Leber abbrausen und mit Küchenpapier gut trocken tupfen, eventuell noch Häutchen oder Sehnen wegschneiden. Dann die Leber klein schneiden und durch den Fleischwolf drehen oder im elektrischen Blitzhacker möglichst fein hacken. Eingeweichte Brötchen leicht ausdrücken und mit Leber, Zwiebel und Eiern verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Masse zugedeckt 2 Std. im Kühlschrank kühlen.
  3. Lebermasse kräftig durchrühren und daraus mit angefeuchteten Händen acht Knödel formen, dabei nicht zu sehr zusammenpressen (ist die Masse zu weich oder nass, mit den Semmelbröseln binden). In einem weiten Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen, die Temperatur reduzieren. Knödel darin in ca. 20 Min. bei geringer Hitze gar ziehen lassen.
  4. In einem zweiten Topf die Rinderbrühe erhitzen. Die Knödel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, kurz abtropfen lassen und mit der Brühe in tiefen Tellern servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login