Rezept Lebkuchen-Dessert

An Weihnachten ziehen statt der Löffelbiskuits Lebkuchenkrümel ins Tiramisu ein und schließen das edle Menü mit einem süßen i-Tüpfelchen ab.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kochen für die Familie
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 465 kcal

Zutaten

250 g
Lebkuchen
500 g
1 Päckchen
Vanillezucker
75 g
200 g
2 EL
Kakaopulver
2 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Lebkuchen fein zerbröseln. Die Schattenmorellen abgießen, den Saft dabei auffangen. Quark mit Vanillezucker und Zucker verrühren. Die Sahne steif schlagen, unterziehen.

  2. 2.

    Vier Dessertgläser mit der Hälfte der Lebkuchenbrösel ausstreuen, etwas Kirschsaft darüber träufeln. Abwechselnd Kirschen, Quarkcreme und Lebkuchenbrösel aufeinander schichten. Mit Quarkcreme abschließen.

  3. 3.

    Das Dessert bis zum Servieren kühl stellen. Kurz vor dem Servieren Kakao und Zimt mischen und durch ein feines Sieb über die Dessertportionen stäuben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Weihnachtstauglich

Dieses Dessert ist tatsächlich schnell und einfach gemacht und sieht dazu so lecker aus wie es schmeckt. Es muss nicht immer ein opulenter Nachtisch sein ...

sannexyz
Lieber mit Natur-Lebkuchen

Leider wollte ich das Dessert unbedingt am 24.12. zum Nachtisch machen ... da bekommt man absolut schlecht noch normale Lebkuchen wenn überhaupt. ich dachte daß Schokolebkuchen sicher gut dazu passen aber weit gefehlt - viel zu süß. Ich kann also wirklich nur empfehlen "Natur-Lebkuchen" zu nehmen, also ohne Guß, sonst ist es absolut zu süß. Prinzipiell wars aber lecker.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login