Homepage Rezepte Linseneintopf mit Wintergemüse

Rezept Linseneintopf mit Wintergemüse

In der kalten Jahreszeit wärmt ein deftiger Linseneintopf einfach wunderbar von innen. Bei diesem Rezept könen auch Veganer kräftig zugreifen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
305 kcal
leicht

FÜR 4 - 6 PERSONEN

Zubereitung

  1. Sellerie schälen und würfeln. Petersilienwurzel und Möhren schälen, putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Den Kürbis schälen; Hokkaido nur waschen. Die Kerne und Fasern herauskratzen, das Fruchtfleisch würfeln. In einem großen Topf 3 EL Öl erhitzen und das Gemüse darin andünsten.
  2. Inzwischen Pilze und Tomaten klein schneiden. Beides zusammen mit Kümmel, Bohnenkraut und Lorbeerblättern zum Gemüse geben und unterrühren. Alles mit heißem Wasser knapp bedecken, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 12 Min. kochen. Inzwischen den Lauch putzen, in schmale Scheiben schneiden und waschen. Die Linsen in einem Sieb abtropfen lassen. Den Tofu in Scheiben schneiden.
  3. Linsen und Lauch in den Eintopf geben, zugedeckt 5 Min. mitgaren, dann salzen und pfeffern. Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter hacken.
  4. In einer Pfanne das übrige Öl erhitzen, den Tofu darin goldbraun braten, dann salzen und pfeffern. In vorgewärmten Tellern den Eintopf mit den Tofuscheiben anrichten. Mit der Petersilie bestreut servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Einfach lecker!

Ich hätte nie gedacht, dass eine Linsensuppe ohne Mettwurst mich so glücklich machen könnte. Aber durch die getrockneten Tomaten und Pilze hat der Eintopf eine sehr leckere und spannende Geschmacksnote. Empfehlenswert!
Anzeige
Anzeige
Login