Homepage Rezepte Marillen-Blechkuchen

Zutaten

140 g Butter
200 g Rohzucker
4 Eier
250 g Mascarpone
250 g Mehl
1 TL Backpulver
4 EL Marillenmarmelade

Rezept Marillen-Blechkuchen

Ein saftiger Obstkuchen, der keine Wünsche offen lässt. Besonders zur Sommerszeit sehr beliebt mit frisch geschlagener Sahne.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
405 kcal
leicht

ZUTATEN FÜR EIN BACKBLECH

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR EIN BACKBLECH

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 190° vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Die Marillen waschen, entkernen und in dicke Spalten schneiden.
  2. Die Butter in einem Töpfchen bei schwacher Hitze schmelzen lassen. Vom Zucker 1 EL abnehmen. Die Eier mit einer Gabel leicht verschlagen. In einer Schüssel mit dem Handmixer Mascarpone, Eier, den restlichen Zucker und die geschmolzene Butter gut verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit den gemahlenen Mandeln unterrühren.
  3. Den Teig auf das Backblech gießen und glatt streichen. Die Marillen darauf verteilen. Die Mandelblättchen mit 1 El Zucker mischen und über den Kuchen streuen. Im Backofen (Mitte, Umluft 170°) 25-30 Min. backen.
  4. Die Marillenmarmelade mit 1 EL heißem Wasser verrühren, sie muss nicht ganz glatt sein, aber streichfähig. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und noch heiß mit der Marmelade bestreichen. Er schmeckt warm am besten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login