Homepage Rezepte Matjes mit Rote-Bete-Rahm

Zutaten

200 g Sahne
200 g Naturjoghurt
2-3 TL Weißweinessig
2 Rote Beten (ca. 200 g; vakuumverpackt aus dem Kühlregal)
2 Gewürzgurken (ca. 100 g)

Rezept Matjes mit Rote-Bete-Rahm

"Matjes nach Hausfrauenart" neu variiert: Rote-Beten-Scheiben sorgen in der klassischen Apfel-Zwiebel-Sauce für mehr Farbe und neues Aroma.

Rezeptinfos

unter 30 min
490 kcal
leicht

FÜR 4 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN

Zubereitung

  1. Die Sahne mit dem Joghurt und Essig in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die Roten Beten vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Apfel schälen, achteln, vom Kerngehäuse befreien und in dünne Scheibchen schneiden. Schalotten schälen und in sehr feine Ringe schneiden oder hobeln. Gurken in dünne Scheiben schneiden. Rote Beten, Apfel, Schalotten und Gurken in die Sauce geben und untermischen. Dill waschen, trocken schütteln, abzupfen, hacken und die Hälfte unterheben.
  3. Die Matjesfilets mit der Rote-Bete-Sauce anrichten. Mit dem übrigen Dill bestreuen. Dazu schmeckt Vollkornbrot.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Rote-Bete + Matjes

Für Liebhaber von roter Bete und Matjes empfehlenswert, dazu hatten wir Pellkartoffeln. Lecker mit und ohne Matjes. Habe wie folgt geringfügig variiert: Zitronensaft statt Essig, 2 Frühlingszwiebeln (nur das Weiße) statt Schalotten, keine Gurke, dafür 1 TL Honig + 1 TL Meerrettich. 200g Joghurt + 100g Saure Sahne. Aber auch das Original stelle ich mir sehr gut vor und werde es probieren.

Foto

Übrigens schmeckt die Rote Beete einen Tag später fast noch besser, irgendwie milder und harmonischer.

Bratapfel mit Marzipan - so einfach geht's!

Anzeige
Anzeige
Login